• Bahnstrecke Berlin – Kostrzyn (Küstrin) – Warszawa (Warschau) ab Dezember

    Ab 13. Dezember 2008, also mit dem Fahrplanwechsel, fährt auf der Bahnstrecke von Berlin über Kostrzyn (Küstrin), Gorzow (Landsberg) und Bydgoszcz (Bromberg) bis Warszawa (Warschau) wieder ein Linienzug. Damit wird, so berichtet die Onlineausgabe der Welt, erstmals seit Jahrzehnten diese Linie durch Zentralpolen wieder bedient.  Weiter wird berichtet, dass der Zug den Namen des polnischen Komponisten Stanislaw Moniuszko tragen, wird. Der Nachtzug bietet die Möglichkeit, von Warschau aus bis nach Krakow (Krakau), Gdansk/Gdynia (Danzig/Gdingen) und sogar Kaliningrad (Königsberg) - und natürlich auch in die andere Richtung - zu reisen. Dies, so wird im Artikel dargestellt, ist die Wiederaufnahme der Stammstrecke der historischen preußischen Ostbahn, was von der Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin-Gorzow (IGOB) als sehr erfreulich bewertet wird. Betreiber der Linie ist die polnische Bahn PKP. Die Bahnstrecke wurde auf weiten Teilen ausgebaut, ist jedoch auch noch im Ausbau begriffen.

  • Brandenburg-Polen mit einem Ticket

    Die Märkische Oderzeitung (MOZ)berichtet über eine interessante Vereinbarung zur so genannten "Ostbahn". Gemeint ist mit der "Ostbahn" die Regionallinie NE 26 von Berlin-Lichtenberg über Müncheberg nach Kostrzyn (Küstrin). Wer mit der Linie von aus Deutschland bis Gorzów fährt, kann vor Ort auch die örtlichen Busse mit dem gleichen Ticket nutzen. Wer aus Polen anreist, kann mit dem Ticket auch im Berliner Stadtverkehr fahren. Geplant ist laut Meldung der MOZ, dass am kommenden Freitag in Gorzów die offizielle Vereinbarung dazu getroffen werden wird: Partner sind der VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg) und die Stadt Gorzów. Ab diesem Tag ist die Gültigkeit der Vereinbarung vorgesehen. Die bisherige Regelung, dass Berliner Regionalverkehr-Tickets auch in Szczecin (Stettin) gelten, wird damit maßgeblich erweitert und ermöglicht einen vereinfachten Bahnreiseverkehr zwischen Polen und Deutschland. Gerade der Transfer von und zu den Berliner Flughäfen wird erleichtert.

  • Großes Festival in Kostrzyn: Haltestelle Woodstock 2007

    In Polen ist das Festival Haltestelle Woodstock (Przystanek Woodstock) seit über zehn Jahren eine feste sommerliche Institution für junge und junggebliebene Menschen. 2007 findet das 13. Festival am 3. und 4. August in Kostrzyn statt. Entstanden ist die Veranstaltung als Dank für eine alljährliche Kinderkrankenhaus-Spendensammlung. Mit mehreren 100.000 Besuchern - genau gezählt wird nicht - gilt die Haltestelle Woodstock nach eigener Aussage als das größte "Umsonst & Draußen"-Festival in Europa. Auf den zwei Bühnen werden etwa 60 Musikgruppen aus Polen und ganz Europaerwartet. An einem Auftritt interessierte Bands können sich noch bis Ende Juni bewerben. Die Bands verschiedener Musikrichtungen von Rock bis Punk spielen unentgeltlich. Für die Besucher gibt es keine Tickets und keine Eintrittspreise. Bereitgestellt werden ein kostenloser Campingplatzmit sanitären Anlagen, kostenlose Parkplätze (auch bewacht) und Erste-Hilfe- sowie Sicherheitsvorkehrungen. Passend zum Motto "Liebe! Freundschaft! Stopp der Gewalt! Stopp den Drogen" werden auch Nichtregierungsorganisationen an Ständen auf dem Gelände interessierte Besucher informieren. Workshops rund um Musik, Malerei, Film und Literatur sind bereits im vergangenen Jahr positiv aufgenommen worden und werden wieder angeboten. Die Veranstaltung ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Beispiel von Berlin aus erreichbar. Ein Shuttle-Bus zum Gelände des Eventsist von Seelow aus geplant. In einem Forum der deutschsprachigen Internetseite der Haltestelle Woodstock werden auch Mitfahrgelegenheiten koordiniert. Veranstalter der "Haltestelle Woodstock" ist die polnische Stiftung Wielka Orkiestra Swiatecznej Pomocy (WOSP, "Großes Weihnachtshilfe-Orchester"). Weitere Informationen bietet auch die Internetseite www.haltestelle-woodstock.de des deutschen Partners der Organisatoren, der Kindervereinigung e.V. Seelow.

  • Haltestelle Woodstock: 1. und 2. August 2008

    Logo des Festivals, Quelle: VeranstalterKostrzyn (Küstrin) an der Oder, nicht weit von Berlin, ist wieder Veranstaltungsort des schon legendären Festivals "Haltestelle Woodstock".Von einer ehemaligen Dank-Veranstaltung für die Spendensammler für Krankenhäuser hat sich das Festival zum Pflichttermin für Festivalfans entwickelt. 2008 findet die 14. Auflage der "Haltestelle Woodstock", auf Polnisch "Przystanek Woodstock", statt. Auch in diesem Jahr werden wieder Hunderttausende Teilnehmer erwartet. Wie immer ist der Eintritt frei. Gezeltet werden kann am Rande des Geländes, einem ehemaligen Truppenübungsplatz Nahe Kostrzyns. Deutsche Besucher sind hier bekannte Gesichter, denn die Bahnfahrt von Berlin aus dauert nur etwa eine Stunde. Außerdem lautet das Festivalmotto "Liebe, Freundschaft und Musik", weshalb nationale Grenzen hier ohnehin fehl am Platze sind. Alle Bands treten ohne Gage auf, unter diesen sind auch deutsche Bands wie "Kreator" oder "Thee Flaanders". Auch die Sicherheitskräfte der "Peace Patrol" sind ehrenamtlich tätig. Um diese Tätigkeit kann man sich bewerben, Informationen bietet die Veranstaltungswebsite. Weitere Informationen und eine Historie des Festivals bietet, bestens aufbereitet, die deutschsprachige Internetseite:

  • Hotel in Kostrzyn (Köstrin) an der Oder

    Das Hotel Bastion in Kostrzyn (Köstrin) an der Oder ist ebenfalls neu in der Datenbank von Polen.pl verzeichnet. Wer hier ein gutes Hotel mit guter Küche sucht, sollte sich die Angebote des Bastion einmal ansehen. 58 Zimmer stehen für Gäste zur Verfügung, die Köstrzyn und Umgebung erleben möchten. Ein drahtloser Internetzugang wird angeboten. Weitere Informationen gibt es bei Polen.pl:

  • Woodstock an der Oder

    Die kleine Grenzstadt Kostrzyn (Küstrin) an der Oder wird traditionell Ende Juli zum Ziel für Hunderttausende junge und jung gebliebene Musikfans aus Polen und Deutschland. Im vergangenen Jahr wurde mit über 750.000 Besuchern der bisherige Rekord aufgestellt. In diesem Jahr findet die Haltestelle Woodstock (Przystanek Woodstock), Polens berühmtestes Open-Air-Festival, bereits zum 21. Mal statt. Gründer Jurek Owsiak wurde kürzlich in Los Angeles mit dem Preis der Internationalen Musikindustrieals bester Festival-Veranstalter des Jahres 2015 ausgezeichnet. Vom 31. Juli bis 1. August gibt es auf dem Festivalgelände am Rande von Küstrin wieder Musik, Spaß und Bildung – kostenlos und unter freiem Himmel. Zu den Höhepunkten gehören Auftritte der schweizerischen Pagan-Metal-Band Eluveitie, der mexikanischen Crossover-Band Molotov und des jamaikanische Reggaemusikers Shaggy. Insgesamt sind 80 Auftritte auf drei Bühnen geplant. Neben internationalen Stars kommen auch Nachwuchskünstler zum Zuge. Junge Bands aus Polen und dem Ausland waren dazu aufgerufen, sich einem Wettbewerb um die Teilnahme zu stellen. Diskussionen, Workshops und Performances bietet die Akademie der Schönsten Künste. Dort wird neben dem polnischen Jazzmusiker und Poeten Tymon Tymański auch Polens Beauty-Queen Dr. Irena Eris erwartet. Die Pharmakologin hat Polens wichtigste Kosmetikfirma gegründet und betreibt drei Luxushotels im Lande. Neben freien Campingplätzen stehen den Festivalbesuchern das TOI Camp, die MotoWioska (MotoDorf) sowie zahlreiche Pensionen in der Stadt als Unterkunft zur Verfügung. Kostrzyn ist von Berlin aus bequem in gut einer Stunde mit den Zügen der Niederbarnimer Eisenbahn zu erreichen. www.woodstockfestival.pl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok