• 24 neue Flugverbindungen nach Polen

    Das Flugangebot nach Polen soll sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 enorm erweitern. Zwei neue Flughäfen werden in Warszawa-Modlin und im südpolnischen Lublin eröffnet. Der neue polnische Anbieter OLT Express Poland kündigt für Oktober insgesamt 50 Verbindungen in europäische Städte an, darunter 18 Strecken nach Deutschland. „Nicht kleckern, sondern klotzen“, so könnte man die Politik der neuen polnischen Fluglinie OLT Express Poland beschreiben. Sie befindet sich im Besitz des polnischen Finanzinvestors Amber Gold aus Gdańsk (Danzig). Dieser hatte zunächst den polnischen Businessflieger Jetair, dann die angeschlagene ostfriesische Fluggesellschaft OLT und das polnische Charterunternehmen Yes Airways übernommen und diese neu strukturiert. Anfang 2012 gingen die neuen Gesellschaften OLT Express Germany, OLT Express Poland und OLT Express Regional an den Start.Bereits Anfang April nahm OLT Express Regional zahlreiche neue innerpolnische Verbindungen auf. Zum ersten Mal in der polnischen Flugverkehrsgeschichte verbindet damit eine Fluggesellschaft neun Städte umsteigefrei miteinander. Vorher mussten Passagiere meistens in Warschau umsteigen. Durch günstige Preise ab 99 Złoty (ca. 24 Euro) pro Strecke sollen auch Bahn-, Bus- und Autofahrer zum Umsteigen bewegt werden. Mit Beginn des Winterflugplans am 29. Oktober will OLT Express den Auslandsmarkt aufmischen. Insgesamt 50 Strecken von Polen ins europäische Ausland kündigte das Unternehmen an, darunter 18 nach Deutschland. Von Warschau sollen täglich Hamburg, Köln-Bonn, Memmingen und Stuttgart angeflogen werden, außerdem mehrmals die Woche Frankfurt-Hahn, Münster-Osnabrück und Saarbrücken. Weitere geplante Strecken: von Danzig täglich nach Hamburg, Köln-Bonn und Memmingen sowie dreimal die Woche nach Frankfurt-Hahn, von Bydgoszcz (Bromberg) mehrmals die Woche nach Dortmund, Frankfurt-Hahn und Memmingen, von Rzeszów mehrmals die Woche nach Dortmund, Hamburg und Memmingen sowie von Łódź (Lodsch) zweimal die Woche nach Frankfurt-Hahn. Eingesetzt werden auf allen Strecken Flugzeuge des Typs Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen. Die Preise pro Strecke beginnen bei 149 Złoty (ca. 35 Euro) für Passagiere mit Handgepäck. Mit 18 neuen Verbindungen wäre OLT Express mit einem Schlag die Nummer Zwei am Himmel zwischen Deutschland und Polen. Die LOT bedient derzeit 19 Strecken. Allerdings startet die LOT-Tochter Eurolot bereits im Juni vier neue Verbindungen. Dreimal wöchentlich verkehrt sie dann zwischen Bremen und Danzig sowie zwischen Hamburg und Kraków (Krakau). Zweimal pro Woche wird es zudem Flüge von Heringsdorf auf der Insel Usedom nach Warschau und Krakau geben. Derzeit besteht die Flotte von OLT Express Poland aus zwei Airbus A319 sowie fünf Airbus A320. Bis September 2012 soll sie sich um weitere vier Airbus A319 sowie einen Airbus A320 erweitern. Die OLT Express Regional verfügt über sieben Turbopropmaschinen, zwei ATR 42 sowie fünf ATR 72. Bis September 2012 sollen weitere vier ATR 72 hinzugekauft werden. Bis Jahresende will OLT Express 1,3 Mio. Passagiere transportieren, so Jarosław Frankowski, der Direktor des Unternehmens, in einem Interview. In Warschau wird OLT den Flughafen Fryderyk Chopin im Vorort Okecie anfliegen. Das Unternehmen nützt die Lücke, die durch den Umzug des Billigfliegers Wizz Air zum neuen Flughafen Warszawa-Modlin entsteht. Dort soll der reguläre Flugbetrieb Mitte Juli 2012 aufgenommen worden. Bis zu zwei Millionen Passagiere können jährlich in Modlin abgefertigt werden. Der neue Airport nördlich von Warschau ist vor allem als Basis für Billigflieger gedacht. Wizz Air bietet von dort Verbindungen in 20 Städte an, allerdings noch keine nach Deutschland. Auch Ryanair will künftig in Modlin präsent sein. Das Unternehmen fliegt von dort ab 2. September viermal wöchentlich nach Düsseldorf- Weeze, ab 28. Oktober viermal die Woche nach Frankfurt-Hahn. Neben Modlin soll Ende 2012 auch ein neuer Flughafen in Lublin im Südosten Polens eröffnet werden. OLT Express hat bereits sein Interesse bekundet, Lublin ebenfalls anzufliegen. Der Flughafen ist auch mit Ryanair und Wizz Air im Gespräch. www.oltexpress.com www.wizzair.com www.ryanair.com www.lot.com www.eurolot.com

  • Ausbau der polnischen Flughäfen wird 2007 vorangetrieben

    FlugzeugIm Jahr 2007 wird der Ausbau der staatlichen polnischen Flughäfen stark vorangetrieben: 200 Millionen zloty (etwa 54 Millionen Euro) investiert die staatliche Gesellschaft "Panstwowe Porty Lotnicze" in Ausbau und Modernisierung.

    Insbesondere die Flughäfen Warszawa (Warschau), Rzeszow (Südosten/Vorkarpaten) und Zielona Gora (Grünberg) werden modernisiert, in Bezug auf die Infrastruktur ergänzt und in den Kapazitäten erweitert. Ziel ist, bis zum Jahre 2009 jährlich bis zu 40 Millionen Flugreisende auf polnischen Flughäfen abfertigen zu können. Warschau soll 2008 mit dem nördlich gelegenen Flughafen Modlin einen zweiten Start- und Landeort erhalten. Die dazu erforderliche Modernisierung läuft bereits und wird zukünftig den Transfer von 1,5 bis 1,8 Millionen Fluggästen im Jahr ermöglichen.

     

    Zu den staatlichen polnischen Flughäfen gehören vollständig oder über Anteile:

    • Babimost bei Zielona Gora (Grünberg)
    • Jasionka bei Rzeszow (Vorkarpaten)
    • Poznan (Posen) - Anteile
    • Krakow (Krakau) - Anteile
    • Szczecin (Stettin) - Anteile
    • Wroclaw (Breslau) - Anteile
    • Gdansk (Danzig) - Anteile
    • Katowice (Kattowitz) - Anteile
    • Bydgoszcz - Anteile
    • Szcytno (Masuren) - Anteile
  • Bahnstrecke Berlin – Kostrzyn (Küstrin) – Warszawa (Warschau) ab Dezember

    Ab 13. Dezember 2008, also mit dem Fahrplanwechsel, fährt auf der Bahnstrecke von Berlin über Kostrzyn (Küstrin), Gorzow (Landsberg) und Bydgoszcz (Bromberg) bis Warszawa (Warschau) wieder ein Linienzug. Damit wird, so berichtet die Onlineausgabe der Welt, erstmals seit Jahrzehnten diese Linie durch Zentralpolen wieder bedient.  Weiter wird berichtet, dass der Zug den Namen des polnischen Komponisten Stanislaw Moniuszko tragen, wird. Der Nachtzug bietet die Möglichkeit, von Warschau aus bis nach Krakow (Krakau), Gdansk/Gdynia (Danzig/Gdingen) und sogar Kaliningrad (Königsberg) - und natürlich auch in die andere Richtung - zu reisen. Dies, so wird im Artikel dargestellt, ist die Wiederaufnahme der Stammstrecke der historischen preußischen Ostbahn, was von der Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin-Gorzow (IGOB) als sehr erfreulich bewertet wird. Betreiber der Linie ist die polnische Bahn PKP. Die Bahnstrecke wurde auf weiten Teilen ausgebaut, ist jedoch auch noch im Ausbau begriffen.

  • Basketball-EM in sieben Städten Polens

    Das sportliche Großereignis des Jahres ist für Polen die EuroBasket 2009. Die Basketball-Europameisterschaft der Herren wird im September ausgetragen. 15 Mannschaften, darunter der Gastgeber Polen, haben sich für das Turnier bereits qualifiziert. Auch Deutschland ist dabei. Der 16. Teilnehmer wird im August ermittelt. Die EuroBasket in Polen beginnt mit den ersten Vorrundenspielen am 7. September. Die Spiele der vier Gruppen werden in der Hauptstadt Warszawa (Warschau) sowie in Gdańsk (Danzig), Poznań (Posen) und Wrocław (Breslau) ausgetragen. Die deutsche Mannschaft trifft dabei in Gdańsk auf Russland, Lettland sowie den noch zu ermittelnden 16. Teilnehmer des Wettbewerbs. Die vier Hallen bieten Platz für 4.000 bis 6.000 Besucher. Die Spiele des Halbfinales werden vom 11. bis 16. September in den beiden Städten Bydgoszcz (Bromberg) und Łódź ausgetragen. Bei einem Weiterkommen müsste die deutsche Mannschaft in Bydgoszcz antreten. Die dortige moderne Multifunktionhalle fasst 8.000 Zuschauer. In Łódź können bis zu 11.000 Zuschauer die Spiele in der gerade fertiggestellten Multifunktionshalle verfolgen. Die Finalrunde beginnt am 17. September in der schlesischen Metropole Katowice (Kattowitz). Am Abend des 20. September wird dort der neue Europameister ermittelt. Spielort ist die wegen ihrer originellen Form auch Untertasse (Spodek) genannte Multifunktionshalle. Sie fasst 11.500 Zuschauer. Zum offiziellen Reiseveranstalter für die EuroBasket wurde das Warschauer Incomingbüro Orbis Travel bestimmt. Das Büro organisiert für ausländische Fans die gesamten Reisen zur EM – von Anreise, Transfers und Übernachtung bis zu den Tickets und Begleitprogrammen. Angebote für Individualgäste in den Spielorten der EM gibt es unter: http://eurobasket.orbistravel.pl Allgemeine Informationen zur Basketball-EM: www.eurobasket2009.org Quelle: www.polen.travel

  • Beethoven-Festival zu Ostern in Warszawa (Warschau)

    Vom 29. März bis 10. April findet das traditionelle Oster-Beethoven-Festival in Warszawa (Warschau) statt. Es handelt sich um eines der bedeutendsten Musikereignisse Polens. Herausragende Solisten und Orchester aus ganz Europa und der Welt werden für ein einzigartiges Musikerlebnis sorgen. Auf der Internetseite des Festivals, die unter www.beethoven.org.pl auch englischsprachig angeboten wird, finden sich detaillierte Informationen zum Programm und zu den Tickets.

  • EM 2012 in Polen sorgt für weiteren Hotelboom

    Visualisierung eines Stadions in Gdansk, Quelle: http://miejsca.org/2007/euro2012-stadiony Die Entscheidung, dass die Fußball-Europameisterschaft 2012 (Fußball-EM) in Polen und der Ukraine ausgetragen werden soll, hat schnell zu Reaktionen von Hotelgruppen geführt. So werden die Austragungsorte - voraussichtlich Gdansk (Danzig), Poznan (Posen), Warszawa (Warschau) und Wroclaw (Breslau) - nicht nur neue oder modernisierte Stadien bekommen, sondern auch neue Hotelobjekte. Die Konzerne Qubus, Hilton und Warimpex wollen ihre Planungen für neue Häuser erweitern; Orbis hingegen behält die ursprünglichen Planungen bei. Aber auch Nebenstandorte der EM 2012 wie Krakow (Krakau) und Chorzow als Reservespielorte oder umliegende Regionenwerden von dem zu erwartenden Ansturm profitieren und rüsten die Kapazitäten auf. Die attraktiven neuen Stadienfür Gdansk und Warszawa werden sicher zahlreiche Besucher anlocken.

  • Endspurt für Frühbucherrabatt der Rundreisen für Polen

    Noch bis zum 31.01.2016 wird auf die Rundreisen durch Polen (Glanzlichter des Nordens - Rundreise durch NordpolenBerge. Täler & Kultur - Rundreise durch Südpolen und Das Beste von Polen - Rundreise durch Polen) ein Frühbucherrabatt von 5% gewährt. Interessenten, welche eine Rundreise in Erwägung ziehen, sollten Ihre Reiseplanung wenn möglich daher noch im Januar zum Abschluss bringen, denn ausschlaggebend ist der schriftliche Eingang der Reiseanmeldung. Bereits jetzt sind einige Termine stark nachgefragt und gebucht worden, im Besonderen die beliebten Termine im Juni und September/Oktober. Für Fragen steht Ihnen die Reiseagentur Schönes Polen gerne zur Verfügung. Wünschen Sie einen Katalog der Rundreisen, wird dieser Ihnen gerne zugesandt.

  • Eröffnung am 1.März: Hotel der Spitzenklasse in Warszawa (Warschau)

    Hilton WarszawaEin neues Hotel eröffnet in Warszawa (Warschau) am 1. März 2007 seine Pforten: Die Hotelgruppe Hilton hat einen Standort in zentraler Lage mit einem hochklassigen Hotel besetzt. 314 Zimmer, Health & Spa Club, Pool, Casino, Shops, große und kleine Seminarräume, Konferenzsäle, moderne Zimmer, aktuellste Technik und eine Bar sowie ein Restaurant erwarten die Besucher. High-Speed-Internetzugang, LCD-TV auf den Zimmern und Platz für Konferenzen bis zu 1850 Teilnehmern gehören ebenfalls zum Angebot des neuen Hauses im futuristischen Design. Aber auch Traditionelles findet sich: Im Restaurant "Meza" gibt es traditionelle polnische Küche. Das "Hilton Warsaw Hotel and Convention Centre" bietet auch Nichtraucherzimmer. Das Hotel befindet sich etwa 5-10 Minuten vom zentralen Business- und Finanzbezirk Warszawas (Warschaus); zur Altstadt braucht man mit dem Taxi etwa fünf Minuten. Der Flughafen "Warsaw Frederic Chopin International Airport" (WAW) ist mit dem Taxi in 20-30 Minuten erreichbar.

  • Filmfestival KAN in Warszawa (Warschau)

    Ein rundes Jubiläum feiert die kommende Ausgabe des KAN-Festivals. Das KAN-Festival, ein nationaler und internationaler Filmwettbewerb, findet zum 10. Mal im Warschauer Kino statt. Mit vielen Attraktionen wird das Festival aufwarten, dass vor zehn Jahren erstmals in einer Schule in der Słubicka-Strasse stattfand. Alle bisherigen Jury-Mitglieder und Preisträger sind 2009 eingeladen, eine rückblickende Fotoausstellung wird eröffnet und natürlich stehen auch wieder neue Filme auf dem Programm. Den Termin vom 22. bis 26. April 2009 sollten sich Filmfreunde für das Finale des Filmwettbewerbs vormerken. Weitere Informationen bietet die Internetseite zum Festival:

  • Fluglinie Hannover-Warszawa (Warschau) wird eingestellt

    Die Flugverbindung der LOT von Hannover nach Warszawa (Warschau) und zurück wird ab 20. August 2008 eingestellt.Dies teilte die Fluggesellschaft LOT heute mit. Die Fluglinie mit der Bezeichnung LO3404 beziehungsweise LO3403 scheint sich für den Anbieter nicht gerechnet zu haben. Wir finden dies natürlich bedauerlich. Alternative Verbindungen nach Warszawa (Warschau)gibt es aus Deutschland aber noch aus Hamburg, Köln-Bonn, Dortmund, Stuttgart, Frankfurt-Hahn, München, Berlin oder Düsseldorf. Weitere Infos und Links bietet die Übersicht über Billigfluglinien nach Polen bei Schönes-Polen:

  • Flugverbindung Warschau – Kaliningrad

    Nach über zwei Jahren fliegt  LOT - Polish Airlines wieder die Strecke Warschau - Kaliningrad. Die Verbindung wird am 28. Juni 2010 aufgenommen. Auf dem Flugplan stehen 6 Flüge pro Woche mit Flugzeugen vom Typ Embraer 145 und Embraer 170. Kaliningrad, ehemals Königsberg, ist eine russische Exklave zwischen Polen und Litauen an der Ostsee und gehört zu den führenden Wirtschaft- und Kulturzentren im Baltikum. Die Aufnahme der neuen Verbindung ist ein weiterer Schritt zum Ausbau des LOT Steckennetzes über das moderne Drehkreuz Warschau nach Osteuropa.

  • Infrastruktur-Ausbau in Warszawa (Warschau)

    Warschau VogelperspektiveDie Hauptstadt Polens will kräftig in Infrastruktur investieren: Vorbereitet wird eine zweite Metro-Linie, die von Brodno nach Bremowo fahren soll. Noch ist allerdings die erste Linie, die Kabaty und den Plac Wilsona verbindet, nicht fertig. Deren Fertigstellung wird voraussichtlich in 2008 erfolgen, wahrscheinlich schon zur Jahresmitte. Weiterhin ist vorgesehen, ein großes Kongress-Zentrum zu errichten. Hierzu finden allerdings erst vorbereitende Gespräche statt; insbesondere ist geplant, private Investoren mit ins Boot zu holen - gern auch aus Deutschland. Nicht unerwähnt soll auch der Flughafen Modlin bleiben, dessen Planung vorangetrieben wird. Weiterhin stehen die Modernisierung des Abwassersystems, ein Verkehrsleitsystem und ein Park-and-Ride-System auf der Agenda für Investitionen.

  • Jazz-Hochburg Warszawa (Warschau) bietet heißen Herbst

    Wer noch kein Jazz-Fan ist, kann es in diesem Herbst in Waszawa (Warschau) werden: Die Hochburg des Jazz bietet wieder ein umfangreiches Angebot der Unterhaltung für windige Herbstabende. Zum Beispiel wird auch 2007 das JVC-Jazz-Festival stattfinden. Weitere Informationen bietet die bekannte Jazz-Location "Akwarium" unter www.adamiakjazz.pl. Weitere Beispiele: Am 12. Oktober spielt das James Carter Organ Trio um 21.00 Uhr ebenfalls im Akwarium. Tickets kosten 150 zloty (knapp 40 Euro). Am 5.11. bittet das Wayne Horvitz Gravitas Quartet zum Musikgenuss, am 6.11. geht es direkt mit Chick Corea & Bela Fleck weiter. Das Ravi Coltraine Quartet spielt am 8.11.2007 auf - und viele weitere Top-Jazz-Acts stehen auf der Liste. Weitere Informationen zum Programm bietet auch auf Englisch die folgende Internetseite:

  • Lufthansa fliegt auch nach Rzeszów

    Wie die Lufthansa in einer Pressemitteilung meldet, fliegt die Gesellschaft ab Sommer 2009 auch den Flughafen in Rzeszów an. Damit werden neben Warszawa (Warschau), Kraków (Krakau), Wrocław (Breslau), Katowice (Kattowitz), Gdańsk (Danzig) und Poznań (Posen) sieben Flughäfen in Polen von der Lufthansa angesteuert.

    Ab dem 29. März 2009 startet immer werktags (Montag-Freitag) eine Maschine der Lufthansa Cityline in Frankfurt/Main nach Rzeszów. Auch der Rückflug ist natürlich ab diesem Datum verfügbar. Gebucht werden kann ab sofort. Laut Mitteilung der Konzernkommunikation des Unternehmens werden Flugzeuge des Typs Bombardier CRJ700 eingesetzt. In dem Flugzeug werden 70 Sitzplätze angeboten, in der Business- und in der Economy-Klasse. Der Flug dauert etwa 1 Stunde und 50 Minuten, die Startzeit in Frankfurt ist 11.30 Uhr, in Rzeszów 13.50 Uhr. Weitere Informationen gibt es bei der Lufthansa.

  • Mehr Fastfood in Polen: Burger King plant Eröffungsserie

    Burger, Quelle Burger KingWie mehrere Quellen übereinstimmend berichten, folgen noch im Sommer 2007 weitere Eröffnungen von Burger King-Filialen nach der gerade erfolgten Einweihung eines ersten Restaurants in Warszawa (Warschau). Betreiber des Franchise-Betriebs ist die in Polen bereits fest verwurzelte niederländische Gesellschaft AmRest Holdings N.V., die sich mit Fast-Food-Restaurants der Marken Pizza Hut, Rodeo Drive, KFC und freshpoint in Ungarn, Tschechien und Polen einen Namen gemacht hat. Die gewonnenen Erfahrungen sollen nun in die Eröffnungswelle einfließen, von der sich AmRest (die Abkürzung steht übrigens für American Restaurants) viel erwartet. Die Markenbekanntheit wird hoch eingeschätzt, die Burger King-Affinität der Polen und der Besucher der Städte ebenfalls. Allerdings ist die dazugehörige Internetdomain noch in anderer Hand, so dass die Internetadresse von Burger King Polen zurzeit grillpower.pl lautet.

  • Mit dem Europa-Spezial jetzt auch nach Polen reisen

    Günstig zu den Sehenswürdigkeiten in Warschau, Posen, Krakau Zum 14. Juni wurde das Preisangebot Europa-Spezial der Deutschen Bahn auch auf Polen ausgeweitet. Von jedem deutschen Bahnhof aus sind ab 39 Euro 2.Klasse, einfache Fahrt (1. Klasse ab 69 Euro) viele Städte Polens zu erreichen. Auf bestimmten Verbindungen auch schon günstiger zum Beispiel Berlin-Posen/Poznan ab 19 Euro (1. Klasse ab 29 Euro). Besitzer einer BahnCard 25 erhalten je 5 Euro Rabatt. Besonders eignet sich die Reise mit dem Berlin-Warschau-Express. Dreimal täglich verkehren die Eurocity-Züge von Berlin über Frankfurt (Oder) und Posen/Poznan in die polnische Hauptstadt Warschau/Warszawa. Für den Berlin-Warschau-Express gilt Reservierungspflicht. Beim Kauf einer Fahrkarte und gleichzeitiger Buchung eines Sitzplatzes ist die Reservierung kostenlos. Das Europa-Spezial Polen muss mindestens drei Tage im Voraus gebucht werden, ist an einen bestimmten Zug gebunden und wird verkauft, so lange der Vorrat reicht. Das Ticket gibt es an allen DB Verkaufsstellen, am Automaten oder lässt sich bequem von Zuhause aus als Online-Ticket über www.bahn.de buchen. Das Europa-Spezial Polen ist erhältlich für eine einfache Fahrt oder für die Hin- und Rückfahrt. Der Grenzübertritt darf nur in einem gebuchten DB Fernverkehrszug erfolgen. Informationen zum Angebot gibt es unter www.bahn.de oder beim DB Reise-Service über die Telefonnummer 0180 599 66 33 *. *(14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk ggf. abweichend) Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

  • Neue Direktflüge zwischen Warszawa (Warschau) und Stuttgart

    Bild eines startenden FlugzeugsDie polnische Fluggesellschaft LOT baut die Flugverbindungen zwischen Deutschland und Polen weiter aus: Ab dem 21. Mai 2007 startet sechs Mal wöchentlich ein Flugzeug auf der neuen Linie von Stuttgart nach Warszawa (Warschau). Samstags wird die Strecke jedoch nicht bedient. Start in Warszawa (Warschau) ist jeweils um 17:30 Uhr, in Stuttgart geht es um 20:00 Uhr los; die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 40 Minuten. Ein 48sitziger Embraer-Regionaljet ist für die Flüge mit den Codes LO405 und LO406 vorgesehen. Die Preise beginnen bei günstigen 33 Euro.

  • Neue Flugverbindungen nach Polen

    Die Lufthansa bietet zum Sommerflugplan eine neue Verbindung zwischen Rzeszów, der Hauptstadt der Woiwodschaft Podkarpackie (Karpatenvorland), und München an. Die neue Direktverbindung wird zum 28. März eingeführt und ersetzt die bisherigen Flüge nach Frankfurt am Main. Das deutsche Unternehmen setzt auf der Linie Flugzeuge vom Typ CRJ900 für bis zu 78 Passagiere ein. Das Angebot umfasst eine tägliche Verbindung ab München um 10.45 Uhr und zurück von Rzeszów um 12.55 Uhr. Die Flugzeit beträgt eine Stunde und 35 Minuten. Rzeszów ist ein bedeutender Standort der polnischen Flugindustrie. Zahlreiche Firmen pflegen Kontakte zu Partnern im Raum Süddeutschland.

    Die polnische Fluglinie LOT bietet zum 1. März 2016 eine neue Verbindung zwischen der Hauptstadt Warszawa (Warschau) und dem Luxemburger Flughafen an. Der Airport ist rund 40 Kilometer von Trier entfernt und bietet somit künftig für die Grenzregion mit Rheinland-Pfalz und dem Saarland eine attraktive Möglichkeit, Polen zu erreichen. Die Flüge mit Maschinen vom Typ Embraer 170 und 175 werden sechsmal die Woche von Sonntag bis Freitag angeboten. www.lufthansa.com, www.lot.com

  • Neuer Touristen-Tarif für Kultur und Nahverkehr in polnischen Städten

    Zurzeit sind es Kraków (Krakau), Warszawa (Warschau) und Poznań (Posen), die den attraktiven Service für Touristenanbieten: Nach dem Erwerb der City-Card beziehungsweise Tourist-Card ist der öffentliche Personennahverkehr kostenlos nutzbar, der Eintritt in viele kulturelle Einrichtungen wie Museen frei und es gibt Ermäßigungen in anderen Einrichtungen oder auch Restaurants und Cafés. Mit ein-, zwei- oder dreitägiger Gültigkeit kann die Karte beispielsweise in Poznań erworben werden. In Kraków ist die Karte für zwei oder drei Tage zu erwerben, in Warszawa für einen oder drei Tage. Die City-Cards beziehungsweise Tourist-Cards können nicht über das Polen-Netzwerk bezogen werden, aber vor Ort in den Touristeninformationen und oft auch in Hotels. Auf den Internetseiten der Städte sind die Bezugsadressen zu finden.

  • Polen-Rundfahrt 2007 startet: Andreas Klöden am Start

    Die Polen-Rundfahrt ist ein traditionelles September-Radrennen in Polen, das 2007 vom 9. bis 15. September stattfindet. Die "Tour de Pologne", so der richtige Name, bietet ein attraktives Starterfeld und eine anspruchsvolle Streckenführung. Seit 2005 ist die Tour eine "UCI ProTour" und damit Bestandteil einer Rennserie von 27 Radrennen, die der Weltradsportverband UCI eingerichtet hat. Am 9.9. beginnt die Tour mit einer kleinen Drei-Kilometer-Runde in Warszawa (Warschau). Am 10.9. startet das Feld von Plonsk (Plöhnen) nach Olstzyn (Allenstein) in Masuren, von wo es am Folgetag weiter nach Gdansk (Danzig) geht. Unter anderem über Poznan (Posen) und Jelenia Gora führt die Tour, bis sie am 16.9. nach sieben Etapnne in Karpacz (Krummhübel) endet. Einen genauen Strecken- und Programmplan bietet die Website der Tour (auch auf Englisch). Auch Andreas Klöden, der für das Astana-Team fährt, hat seine Teilnahme auf seiner Internetseite angekündigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok