• ADAC-Studie: Urlaub in Polen am günstigsten

    Laut einer ADAC-Studie zu Urlaubsnebenkosten, in der verschiedene europäische Länder verglichen wurden, ist der Urlaub in Polen am günstigsten. Als teuer galt nach dieser Studie beispielsweise Frankreich, aber auch Dänemark. Besonders betrachtet wurden die Lebenshaltungskosten über ein Warenkorb-Berechnungsmodell. Dabei bilden typische Urlaubsartikel wie Eiscreme, Badehosen aber auch Kopfschmerztabletten den Schwerpunkt. Die Studie weist damit darauf hin, dass trotz gestiegener Preise in Polen der Urlaub immer noch als sehr preiswertgelten kann. Auch wenn, gerade in den touristischen Orten, die Übernachtungspreise schon normalisiert sind - auf europäischem Niveau - kann man demnach immer noch einen günstigen Urlaub in dem schönen Land verbringen. Lassen auch Sie sich vom Urlaub in Polen begeistern! Übrigens: Der ADAC hat auch einen sehr schönen Film zur Studie gedreht und stellt diesen online zur Verfügung. Quelle der Daten: www.adac.de

  • Beliebte Rundreisen durch Polen – Termine 2016 verfügbar

    2009_10_07_11_51_15ngdansk__artushausSeit mehreren Jahren hat der Reiseveranstalter Travel Projekt aus Warschau Rundreisen durch Polen auf Zubucherbasis im Programm, so werden diese auch im nächsten Jahr wieder fast unverändert Urlaubern zur Verfügung stehen. Ebenso hat sich auch das Preisniveau nicht verändert, das Preis / Leistungsverhältnis dieser Reisen ist sehr gut, der Kunde bekommt viel geboten für sein Geld. Viele Kunden fragen "Was sind eigentlich Zubucherreisen?", dieser Begriff scheint doch zu verwirren. Im Grunde handelt es sich um Gruppenreisen, wo auch Individual Kunden (z.B. mit 2 Personen) sich an einer Gruppenreise beteiligen können. Gebucht werden diese Reisen durch verschiedene Büros und Partner, welche dann gemeinsam diese Gruppenreise durchführen. Dies hat den Vorteil, dass man attraktive Gruppenpreise auch als Einzelreisender erhält und auch Angebote nutzen kann, wo Kunden oder Büros eigentlich eine Reisegruppe bilden müssen, wobei dann meist nicht fest steht, ob die geplante Reise durchgeführt wird, da es in der Regel eine Mindestteilnehmerzahl gibt. Bei den Zubucherreisen sind die ausgeschriebenen Termine aber gesichert, da diese Reisen eine "Durchführungsgarantie" haben. Dies bedeutet Planungssicherheit für Kunden. Ebenso steht ein attraktiver Frühbucherrabatt für Buchungen bis zum 31.01.2016 von 5% zur Verfügung, es kann also bei rechtzeitiger Buchung einiges gespart werden. Angeboten werden jeweils 2 kleinere Reisen (Glanzlichter des Nordens & Berge, Täler und Kultur) mit jeweils 8 Tagen sowie eine große Rundreise (Das beste von Polen) mit 11 Tagen Reisedauer. (Info: Rundreisen Polen)

  • Betrugsmasche Online für Ferienhäuser in Zakopane

    Für Weihnachten und Silvester locken gewiefte Internetbetrüger mit Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Zakopane, so berichtet der polnische Sender TVN24. Mit vorgetäuschten Rabatten versuchen diese Vorauszahlungsleistungen von getäuschten Kunden zu erhalten und sind dabei auch in diversen Reiseportalen unterwegs. Urlauber welchen Zweifel an den angebotenen Ferienobjekten haben sollten die Angaben des Unternehmens bei welchen die Buchung vorgenommen wurde auf der Homepage der Stadt Zakopane überprüfen. (www.zakopane.pl)

  • Bild.de berichtet über Schnäppchen in Polen

    "Wir kaufen Polen leer" lautet die Schlagzeile auf Bild.de, die einen Artikel über den zurzeit sehr günstigen Kurs zwischen Euro und Złoty ankündigt. Günstig ist der Kurs für Kunden aus Deutschland. Tatsächlich ist der Złoty zurzeit so preiswert zu haben, wie lange nicht mehr. Gerade im vergangenen Sommer war es eher umgekehrt, und die Preise in Polen waren damit für Gäste aus Deutschland recht hoch. In diesen Wochen sieht dies ganz anders aus. Damit sind gegenwärtig auch Reisen nach Polen preislich sehr attraktiv. Informationen rund um die Währung und weitere Reiseinformationen finden sich unter anderem bei Schönes-Polen.

  • Empfehlenswert: Grundwortschatz Polnisch

    Ein empfehlenswertes und hilfreiches Vokabelbuch für neue und erfahrene Polen-Urlauber ist 2008 im Verlag Hueber erschienen: Der Grundwortschatz Polnisch. Das Konzept ist überzeugend, weil die wichtigsten Alltagsvokabeln versammelt sind, weiterhin für typische Themenbereiche wichtige Vokabeln. Weitere Informationen zu dem Buch und eine Bestellmöglichkeit gibt es bei Schönes-Polen in der Buchecke:

  • Ende 2016 zwei neue 5 Sterne Hotels in Polen

    Für das vierte Quartal 2016 ist die Eröffnung von zwei neuen 5 Sterne Hotels durch die Hotelgruppe Carlson Rezidor geplant. In Swinemünde (Świnoujscie) und in Zakopane entstehen Radisson Blu Resorts, einer der größten Marken im Geschäft mit Premium Hotels. Das Radisson Blu Resort in Swinemünde wird 340 Zimmer und Suiten, das Radisson Blu Resort in Zakopane 158 Zimmer und 68 Appartements anbieten.

    Świnoujscie ist gerade bei Deutschen Touristen ein beliebtes Urlaubsziel, durch die Grenznähe zu Deutschland nutzen viele Touristen Swinemünde für einen Urlaub an der Polnischen Ostsee.

    In den Karpaten ist Zakopane wohl der bekannteste und beliebteste Urlaubsort in Polen, gerade zu Silvester legendär, ist es für Touristen ein beliebtes Skigebiet und lädt im Sommer zum Wandern ein. Das neue Radisson Blu Resort erweitert das Angebot für einen Wellnessurlaub im Luxus Segment, durch Konferenzräume wird das neue Hotel auch für Geschäftsreisende attraktiv sein.

    Zu bemerken gilt, das Polen nicht nur mit "Billig" in Verbindung gebracht werden kann, das Urlaubsland Polen entwickelt sich auch im DeLuxe Bereich immer weiter und bietet Qualität und 5 Sterne Standard mit gutem Service welcher von immer mehr Touristen genutzt wird.

  • Entdecke Polen – Thematische Kulturreisen durch Polen

    individuell mit dem eigenen Auto oder geführt in einer Kleingruppe Allenstein - Backsteingotik - Hansestädte - Kopernikus - Danzig - Warschau - Chopin                  Die Reisen kombinieren Kultur und Natur und sind besonders bei Gästen beliebt, die gerne mehr über Polen, seine Geschichte und seine Bewohner erfahren möchten.              Eine der Reisen findet in einer kleinen Gruppe von maximal acht Teilnehmern statt und wird begleitet durch einen erfahrenen Reiseleiter, der gleichzeitig Fahrer des Kleinbusses ist, mit dem Sie die Tour bestreiten. Die anderen Reisen bestreiten Sie individuell, mit Ihrem eigenen Auto oder einem Mietwagen. Die individuellen Reisen sind bis auf einzelne Tagespunkte nicht geführt. Sie bekommen jedoch ausführliche Tourenvorschläge und umfangreiches Informationsmaterial, mit welchem jedes Ziel leicht zu finden ist. Unterwegs kommen Sie an verschiedenen Gasthäusern vorbei, in denen Sie die einheimische Küche probieren können. Die Touren sind für Einzelreisende, Paare, Familien und auch kleine Gruppen gedacht. Die Themenreisen sind natürlich auch für größere Gruppen geeignet - auf Wunsch können wir für Ihre Gruppe ein individuelles Angebot erarbeiten. Für Gruppen sind Reisen zu weiteren Themen auf Anfrage möglich.      Lassen Sie sich verzaubern! Genießen Sie unbeschwerte Tage und unvergessliche Eindrücke! Entdecken Sie die sprichwörtliche "polnische Gastfreundschaft" auf allen Stationen Ihrer Reise! Wandeln Sie auf den Spuren Ihrer Vorfahren! Sie sind herzlich eingeladen - Polen freut sich auf Sie!            Wenn Sie an einem Besuch der Hansestadt Danzig interessiert sind, kann man dies wunderbar bei zwei der angebotenen Touren verbinden. Wir bieten diese Variante als Zusatzoption an mit zwei Übernachtungen und einer Stadtführung. Bei der geführten Tour ist ein Besuch von Danzig fester Bestandteil.    Reiseprogram                       GEFÜHRT - ab/bis Danzig bzw. Warschau in Kleingruppen zwischen 2 und 8 Personen     Entdecke Danzig, das Ermland und West-Masuren (9 Übernachtungen)weitere Themen: Hansestädte - Allenstein - Oberländischer Kanal - Backsteingotik ab 995,- € pro Person Auf den Spuren von Frederic Chopin(3 oder 4 Übernachtungen) eine Musik-Reise nach Warschau - in die Heimat Polens bekanntesten Komponisten ab 425,- € pro Person INDIVIDUELL - mit dem eigenen PKW oder Mietwagen             Entdecke Allenstein und die ermländische Backsteingotik(6 Übernachtungen) optional mit Danzig-Aufenthalt (2 Übernachtungen) Mittelalterliche Burgen und Städte - Ermland, West-Masuren, Oberland ab 485,- € pro Person Hansestädte, Oberländischer Kanal, mittelalterliche Burgen (6 Übernachtungen) optional mit Danzig-Aufenthalt (2 Übernachtungen) Zeitreise in die deutsch-polnische Vergangenheit - Ermland, West-Masuren, Oberland ab 405,- € pro Person Informationen zu den Kulturreisen Polen unter: http://www.schoenes-polen.de/staedtereisen/kulturreisen-polen

  • Günstige Zeit für Urlaub in Polen dank günstigem Złoty

    Vielfach kann man zurzeit lesen, es sei "eine günstige Zeit für Urlaub in Polen". Wir würden dem aus Prinzip nicht zustimmen, weil wir Urlaub in Polen - zeitlos - immer für eine gute Empfehlung halten. Allerdings stimmt eines unbenommen: Der günstige Kurs der polnischen Währung, des Złoty, entlastet die Urlaubs-Portemonnaiesdeutscher Reisender erheblich. Dazu hat beispielsweise die Infoseite-Polen vor kurzem einen ausgewogenen Artikel veröffentlicht. Im Artikel nehmen die Autoren zum einen Bezug auf die günstigen Kur-Urlaubsmöglichkeiten, bei denen der Kur-Urlaubstag meist für 25-35 Euro zu haben ist, zum anderen auch auf die Ski- oder Winterurlaubsmöglichkeiten.Diese sind ebenfalls günstiger geworden, auch weil die geänderten Ferienregelungen in Polen die Wintersportgebiete weniger punktuell sondern gleichmäßiger mit Besucherströmen auslasten.  Weiterhin weisen die Autoren darauf hin, dass einige polnische Skigebiete mittlerweile Skipässe für alle Lifte im Ort anbieten, nicht mehr nur für einzelne Lifte. Dies trifft insbesondere auf die größeren Orte zu.

  • Gute Entwicklung für das Reiseland Polen

    Im Jahr 2011 stieg die Zahl der ausländischen Touristen in Polen um 5,5 Prozent auf 13,2 Millionen. Rund 35 Prozent aller ausländischen Gäste kommen aus Deutschland. Ihre Zahl lag 2011 bei 4,6 Millionen. Das entspricht einem Plus von zwei Prozent gegenüber 2010.Diese Ergebnisse gab die Polnische Tourismusorganistion bei einer Pressekonferenz anlässlich der diesjährigen ITB Berlin bekannt. Nach den aktuellen Zahlen der Forschungsgruppe Urlaub und Reisen (FUR) lag Polen 2011 auf Platz 8 der wichtigsten Auslandsziele der Deutschen. Rafał Szmytke, Präsident der Polnischen Tourismusorganisation, sieht in den Ergebnissen auch einen ersten Erfolg der großangelegten Werbekampagne seiner Organisation. Die Marke „Polska” stehe für „ein junges, modernes und attraktives Land im Herzen Europas”. Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt Berlin

  • Hotline für Touristen und Reisende in Polen

    Wie die Süddeutsche Zeitung heute in Ihrer Online-Ausgabe berichtet, wird ab 2. Juni 2008 eine Hotline für Touristen und Reisende in Polenfreigeschaltet. Anbieter ist die Polnische Tourismusorganisation POT. Wie auch schon in den Vorjahren - wir berichteten zum Beispiel in diesem Artikel - sind die Mitarbeiter am Info-Telefon mehrsprachig. Antworten werden unter anderem auf Englisch und Russisch gegeben. Die Hotline-Nummer lautet auch in diesem Jahr 0800 200300 oder aus dem Ausland ++48 608 59999(gilt auch für ausländische, beispielsweise deutsche Mobiltelefone, die in Polen genutzt werden). Bis Ende September sind die Nummern täglich von 10 bis 22 Uhrerreichbar. Die Ansprechpartner bei der Hotline helfen zum Beispiel bei Unfällen, einem Passverlust und sogar bei der Suche nach den richtigen und günstigsten Verbindungen für Auto und Bahn. Man möchte ausländischen Gästen in Polen noch stärker die Sicherheit geben, in Polen gut aufgehoben zu sein. Wir finden: Ein sehr gutes Angebot.

  • Im neuen Jahr an die Polnische Ostsee - Atraktive Sonderangebote - Kolberg & Swinemünde

    Urlauber welche sich kurzfristig entschließen den Jahresanfang mit einem spontanen Urlaub in Polen zu beginnen, können Ihren Geldbeutel ein wenig schonen. Derzeit liegen 3 Angebote für die Polnische Ostseeküste vor, darunter das Hotel Baltyk in Kolberg, das Hotel Victoria Spa in Kolberg-Grzybowo und das Kurhaus Alga in Swinemünde bieten Kururlaub ab 99 Euro je Person & Woche. Um dem Alltag zu entfliehen und auch im Winter das schöne Klima der Polnischen Ostsee zu genießen genau das richtige. Interessant für Alleinreisende, teilweise sind die Angebote gar ohne EZ Zuschlag, dies macht es Interessant wenn man ohne Partner oder Familie verreist.

    Die Reiseagentur Schönes-Polen informiert über 3 neue Angebote für die Polnischen Ostsee, zu finden unter www.schoenes-polen.de


     

    Sonderangebot Kurhotel Victoria Spa in Kolberg

    6 Übernachtung im DZ oder EZ inkl. HP
    2 Schnupperanwendungen pro Woche, Nutzung von Whirlpool, Sauna und Erlebnisdusche
    (kein EZ Zuschlag)

    Zeitraum: 06.02. - 05.03.2016
    Preis pro Woche 175 € 99 € pro Person


     

    Sonderangebot Kurhaus Baltyk in Kolberg

    7 Übernachtung im DZ Eco inkl. HP Plus
    4 Anwendungen je Werktag, Nutzung des Erlebnisbades

    Zeitraum: 16.01. - 30.01.2016
    Preis pro Woche 175 € 149 € pro Person
    Zuschlag DZ-Standard: € 35,- pro Wo./Pers.


    Sonderangebot Kurhaus Alga in Swinemünde

    7 Übernachtung im DZ oder EZ inkl. VP-Light
    Alles Inklusive Kur, Nutzung vom modernen Wellnessbereich mit Hallenbad und Whirlpool

    Zeitraum: 02.01. - 20.02.2016
    Preis pro Woche 210 € 199 € pro Person


     

    Selbstverständlich gibt es immer wieder einmal Kururlaub zu günstigen Preisen, sollte keines der Angebote in Frage kommen, einfach mal wieder vorbeischauen bei unseren Sonderangeboten, denn es gibt das ganze Jahr lukrative Angebote.

     

  • Investitionen in den Wassertourismus

    Ein umfassendes Investitionsprogramm soll den Wassertourismus im Weichselwerder und dem Frischen Haff im Norden Polens ankurbeln. Noch in diesem Frühjahr wird der erste Teil des Projekts „Petla Żuławska – Weichseldeltaschleife“ abgeschlossen sein. Für fast 20 Millionen Euro entstehen für Segler und Hausboot-Kapitäne moderne und umweltfreundliche Yachthäfen sowie neue Anleger. Bis Ende Mai sollen in Pommern und Ermland-Masuren sechs neue Segelhäfen fertiggestellt sowie zwei Yachthäfen ausgebaut sein. In Malbork (Marienburg) wurde bereits im vergangenen Dezember eine neue Marina für Segelyachten eröffnet. Der moderne Neubau mit 24 Liegeplätzen hat rund eine Million Euro gekostet. Malbork ist die größte Stadt im Bereich der Nogat, eines der Mündungsarme der Weichsel. Die pommersche Stadt ist vor allem wegen der Marienburg, dem ehemaligen Sitz des Deutschritterordens, von besonderer touristischer Bedeutung.Weitere Segelhäfen im Bereich des Weichselwerders entstehen in Osłonka (Grenzdorf), kurz vor der Mündung der Skarpawa (Scharpau) in das Frische Haff, in Biała Góra (Weissenberg) am Oberlauf der Nogat, sowie in Błotnik (Schmerblock) an der Toten Weichsel. Darüber hinaus wurde bereits ein Anleger bei Drewnica (Schönbaum) an der Scharpau erbaut. Auch in Tczew (Dirschau) an der Weichsel entsteht ein neuer Anleger. Zu den Investitionen im ersten Abschnitt gehört darüber hinaus eine neue Klappbrücke beim ehemaligen Fischerdorf Przegalina (Einlage) an der Toten Weichsel. Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Investitionsprogramms sind auch im Bereich des Frischen Haffs neue Marinas in Braniewo (Braunsberg) und Tolkmicko (Tolkemit) entstanden. Eine weitere Marina wird derzeit in Nowa Pasleka (Neu Passarge) kurz vor der russischen Grenze errichtet. An der Mündung der Pasleka (Passarge) bei Ujście (Pfahlbude) wird eine neue Klappbrücke gebaut. Ausgebaut werden zudem die beiden Yachthäfen in Krynica Morska (Kahlberg) auf der Frischen Nehrung sowie in Elblag (Elbing). Für die zweite Stufe des Investitionsprojekts ist der Bau der größten Marina am Frischen Haff vorgesehen. Sie soll in Frombork (Frauenburg) zusammen mit einem Hotel und einem gastronomischen Komplex im Jahre 2013 entstehen. Verbunden ist das Investitionsprogramm mit umfangreichen Marketingaktivitäten. Ziel ist es, die gesamte Region bei Wassertouristen bekannter zu machen. So entstand bereits ein umfangreicher Reiseführer für Freizeitkapitäne in deutscher Sprache. Der gesamte Bereich des Weichselwerders und der polnische Teil des Frischen Haffs umfasst Wasserwege mit einer Gesamtlänge von mehr als 300 Kilometern. www.petla-zulawska.pl Das Weichselwerder hat sich bereits zu einem Geheimtipp für Hausboot-Touristen entwickelt. Der polnische Pionier Łukasz Krajewski bietet hier mit seiner Firma Vistula Cruises seit drei Jahren Touren an. Seine Flotte ist mittlerweile auf sieben Boote gewachsen, die alle ohne Führerschein nach einer Einweisung genutzt werden können. Zum Angebot gehören zum Beispiel einwöchige Rundtouren. Sie starten in Rybina (Fischerbabke), östlich von Gdańsk (Danzig) und führen auf einer rund 200 km langen Strecke durch das Weichselwerder bis Elbing, von dort auf der Nogat zur Marienburg, weiter auf der Weichsel über Dirschau nach Danzig und über die Tote Weichsel wieder zum Ausgangspunkt zurück. Zur Verfügung stehen 9 Meter lange Hausboote mit Platz für bis zu sieben Personen sowie kleinere Boote. www.vistulacruises.eu

  • ITB Berlin 2012 – Polen im Zeichen der EURO 2012

    Polen, das Partnerland der ITB 2011, plant auch 2012 einen großen Auftrittunter dem Berliner Funkturm. Deutschlands östlicher Nachbar präsentiertsich in der gesamten Messehalle 15.1. Dort sind vom 7. bis 11. März mehr als100 Aussteller vertreten – neben den polnischen Regionen und Gemeindenauch zahlreiche Hotels und Reiseveranstalter. Zeitgleich wird sich Polen alsGastgeber der EURO 2012 auch in der Berliner Innenstadt präsentieren.
     
    Polen hat in den vergangenen Jahren rund 25 Milliarden Euro investiert, um sich für die Fußball-Europameisterschaften vorzubereiten und die Infrastruktur zu verbessern. Neben den vier neuen Fußballstadien entstanden Hunderte Kilometer neuer Straßen und Autobahnen. Flughäfen und Bahnhöfe wurden modernisiert.
    Zudem hat sich die Zahl der Hotels seit 2006 um rund 40 Prozent erhöht. „All diese Investitionen kommen den Touristen auch nach der Europameisterschaft zugute“, freut sich Jan Wawrzyniak. Der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamtes rechnet mit steigenden Besucherzahlen in den kommenden Jahren. Für das Jahr 2011 sieht die touristische Entwicklung positiv aus. Die Zahl der ausländischen Touristen stieg nach Angaben des Warschauer Instituts für Tourismus in den ersten drei Quartalen 2011 um rund 6,6 Prozent. Der Zuwachs der deutschen Touristenbetrug in diesem Zeitraum etwa 1,2 Prozent. Deutschland stellt mehr als ein Drittel aller ausländischen Besucher Polens. Im Jahr 2010 reisten rund 4,5 Mio. deutsche Touristen in das östliche Nachbarland.
     
    Nach der aktuellen Tourismusstudie der Hamburger Stiftung für Zukunftsfragen belegte Polen 2011 Platz 8 der beliebtesten deutschen Auslands-Reiseziele – gleichauf mit Griechenland und Skandinavien. „Wir möchten den Schwung der EURO nutzen, um noch mehr Deutsche für das Reiseziel Polen zu begeistern“, betont Jan Wawrzyniak.
    Dazu soll auch die bislang größte Werbekampagne der Polnischen Tourismusorganisation dienen, die noch bis zum Ende der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland, Großbritannien und Frankreich laufen wird. www.itb-berlin.de
  • Kururlaub in Polen – Polnische Ostsee – Herbst

    Noch vor der Sommersaison präsentiert die Geovita Hotelgruppe besondere Angebote für die 3. Jahreshälfte an der Polnischen Ostsee. In den Ostseebädern Mrzezyno (Regamünde/Treptower Deep), Dzwirzyno (Kolberger Deep) und Dabki (Neuwasser) kann man im Herbst zu sensationellen Preisen einen Kururlaub verbringen. In allen 3 Häusern werden pro Woche 10 Kur- und Wellnessbehandlungen mit ärztlicher Konsultation angeboten, inbegriffen im Preis ist auch die Vollpension (Frühstück, Mittag und Abendessen) mit der Möglichkeit der persönlichen Menüzusammenstellung. Mit Preisen ab 179 Euro pro Woche sind dies durchaus Interessante Angebote, zu finden beim Reisebüro Schönes Polen unter "Sonderangebote".

  • Lichtpflicht für Autofahrer

    PKW von Alfa RomeoAuto- und LKW-Fahrer müssen in Polen ab sofort immer, also auch tagsüber und im Sommer, mit Licht fahren: Die generelle Lichtfahrpflicht löst die bisherige jahreszeitenbezogene Regelung ab, nach der im Winter immer mit Licht zu fahren war. Ziel ist eine Senkung der Unfallzahlen, die in Polen erhebliche Bedeutung gewonnen haben. Nach Österreich, Tschechien, Kroatien, den skandinavischen und baltischen Ländern, Slowenien und (zumindest außerorts) in Italien und Ungarn hat ein weiteres Land auf diese Regelung eingeführt. Einer kurzen Übergangsphase folgend wird die Mißachtung der Vorschrift mit einer Strafe von voraussichtlich rund 25 Euro belegt. Natürlich gilt die Regelung auch für Reisebusse.

  • Mehrsprachige Hotline zur Urlaubssaison in Polen

    Eine neue dreisprachige Hotline steht seit dem 29. Juni 2007 für Touristen zur Verfügung. Auf Deutsch, Englisch und Russisch werden Fragen zu Notfällen, Notdiensten, Pannen und sogar touristischen Informationen beantwortet. Geschaltet ist die Hotline täglich von 10 bis 22.00 Uhr noch bis zum 29. September 2007 unter der Nummer 0800 200 300, von deutschen Mobiltelefonen erreicht man die Berater unter +48 608 599999.

  • Mit dem Wohnmobil durch Polen reisen

    Polen ist nicht nur mit seiner Kultur und der grandiosen Natur ein Urlaubsland der besonderen Art, und bietet ein abwechslungsreiche Reiseziele, die individuell auf nahezu jeden Urlaubstyp anpassbar sind. Ob zum Erkunden des Nachtlebens in Polens Großstädten, der idyllischen Landschaft fernab des Großstadtgetümmels oder einem bunten Mix aus beidem! Neben den Aktivitäten und der Freizeitgestaltung selbst lässt es sich in Polen gleichzeitig auch auf ganz unterschiedliche Art und Weise reisen und schlafen, denn neben Hotels, Hostels und Pensionen, ist auch ein Urlaub mit dem Wohnmobil eine Alternative, die eine interessante Alternative, die viele Freiheiten schenkt... (Quelle: das-polen-magazin.de )

  • Ostern in Polen

    In Polen zählen zu Ostern oftmals noch die alten Bräuche, der Osterhase als neumodische Erscheinung ist dort nicht so verbreitet wie hier in Deutschland. Wichtig in Polen sind die Auferstehung Christi und die Passion. Zu Ostern in Polen gehört natürlich auch die Fastenzeit welche eine Zeit der Trauer ist. Höhepunkt ist der Karfreitag. Für strenggläubige gibt es zur Fastenzeit nur Brot und Wasser und die Spiegel in den Häusern werden verhängt. Die meisten Polen fasten zur heutigen Zeit natürlich nicht mehr so streng, gerade die Jugend sieht dies etwas lockerer. Samstag vor Ostern wird das Fest mit der ganzen Familie vorbereitet. Nach alten Rezepten wird gebacken und gekocht und so manch altes Rezept der Großmutter duftet in den Küchen Polens. Auch werden die Osterkörbe mit Wurst, Pfeffer, Salz, Roter Beete und Kuchen hergerichtet, diese werden am Ostersonntag nach alter Tradition in der Kirche gesegnet. Am Ostersonntag ganz früh am Morgen und manchmal auch schon in der Osternacht sind die Kirchen in Polen überfüllt. Kerzen welche an der Osterkerze entzündet werden hellen die Kirchen auf, Orgelklang und Glockenläuten gepaart mit Gesängen zeigen die Freude der Auferstehung an. Die Fastenzeit ist nun vorbei und zu Hause wird mit der gesamten Familie das Osterfrühstück begonnen wird. Sehr wichtig für das Osterfrühstück sind die gesegneten Speisen von welchen jedes Familienmitglied ein Stück nimmt und dabei Glückwünsche für alle Anwesenden ausspricht. Für alle jungen Menschen der wahrscheinlich schönste Tag, Ostermontag - der Tag des Wasser in Polen Smigus Dyngus genannt. Beim Spazieren wird man ohne Vorwarnung mit Wasserschüsseln, Eimern oder Wasserpistolen nass gespritzt und hat ohne Wetterfeste Kleidung kaum eine Chance trocken zu bleiben. Am Ostermontag wurde der polnische Herrscher Mieszko I. im Jahre 966 getauft, daher stammt dieser sehr alte Brauch in Polen. Ostern ist neben Weihnachten die schönste Zeit um einen Urlaub in Polen zu verbringen und das traditionelle Osterfest mitzuerleben. Viele Hotels bieten speziell zu Ostern zahlreiche zusätzliche Programme an. Zum Beispiel wird in den bekannten Geovita Hotels (Mrzeżyno, Dźwirzyno und Dabki) an der Polnischen Ostsee das Suchen der Osterhasen für Kinder organisiert, es werden gemeinsam die Ostereier bemalt und natürlich darf ein traditionelles Ostermenü und Osterfrühstück nicht fehlen. Neben Wellnessurlaub und Strandspaziergängen kann man so ein kleines Gefühl dafür bekommen wie in Polen das Osterfest stattfindet, welche Bräuche und Sitten in unserem Nachbarland herrschen und auch ein Besuch in einer Kirche ist sehr empfehlenswert.

  • Ostern, Weihnachten und Silvester 2016/2017 in Polen

    Der Jahreswechsel ist noch keine 4 Wochen vorüber, da erscheinen schon die ersten Angebote für Silvesterfeiern in Polen, wobei erstaunlich ist, dass sich Preise kaum verändert haben. Aus Erfahrungen des letzten Jahres, wo gegen Ende 2015 schon viele Hotels in Polen über Silvester ausgebucht waren, empfiehlt es sich wohl, seine Reiseplanung gerade für Silvesterveranstaltungen frühzeitig zu planen. Wer Weihnachtsangebote sucht kann dies ein wenig entspannter angehen, da viele doch eher im Kreis der Familie und Verwandten die Weihnachtsfeiertage verbringen und daher auch die Hotels nicht so sehr ausgebucht sind. Weihnachten & Silvester 2016/2017...

    Ebenso sind die Osterfeiertage als Reisezeit sehr beliebt, da in vielen Hotels spezielle Angebote wie z.B. Eiersuchen, Ostereier bemalen oder Traditionelles Oster Festtagsmenüs in ihren Häusern anbieten. Urlauber welche den polnischen Brauch "śmigus dyngus" kennen lernen möchten können dies im Schwimmbades in Dabki (Geovita Wellnesshotel Dabki) erleben. In Dzwirzyno wird Gästen das Segnen der Speisen in einer nahegelegenen Kirche geboten (Geovita Wellnesshotel Dzwirzyno) und nicht allzu weit von Berlin entfernt im kleinen Örtchen Lagow gibt es einen Grillabend in einer schönen Grillhütte (Hotel Bukowy Dworek in Lagow).

  • Polen auf Platz 6 der ausländischen Ziele

    Erstmals belegt Polen den sechsten Platz auf der Liste der wichtigsten ausländischen Urlaubsziele der Deutschen. Auf der ITB Berlin stellte die Forschungsgruppe Urlaub und Reisen (FUR) die Ergebnisse ihrer Reiseanalyse dar. Danach wählten 2,6% der Befragten im Jahr 2010 Polen als Ziel ihrer Urlaubsreise.Die FUR befragte die deutschsprachige Bevölkerung über 14 Jahren nach Urlaubsreisen von mindestens fünf Tagen Dauer. Kurz- sowie Geschäftsreisen wurden nicht erfasst. Von den mehr als 70 Mio. Urlaubsreisen führten 31% ins Inland und 69% ins Ausland. Nach Spanien, Italien, der Türkei, Österreich und Kroatien kam Polen auf Platz 6 der beliebtesten Auslandsziele – mit dem gleichen Ergebnis wie Frankreich. Der Anteil von 2,6% entspricht fast zwei Millionen Urlaubsreisen von Deutschland nach Polen. Im Jahr 2009 lag der Anteil Polens noch bei 1,8 Prozent. Für den starken Anstieg auf jetzt 2,6 Prozent ist auch eine veränderte Datenerhebung verantwortlich. Erstmals erfasste die FUR neben den deutschen Reisenden auch deutschsprachige Migranten. Unter den Befragten mit Migrationshintergrund liegt Polen mit einem Anteil von 9,3% sogar auf Platz 2 der Top Destinationen – nach der Türkei und noch vor Deutschland, Italien und Spanien. Für die kommenden drei Jahre bis 2013 planen bereits rund 6,5 Prozent der Befragten ganz sicher eine längere Urlaubsreise nach Polen oder für sie kommt das Reiseziel Polen zumindest generell in Frage. Das entspricht einem Potenzial von 4,2 Mio. Reisenden – ein deutlich höherer Wert als vor zwei Jahren. Beste Aussichten also für das Reiseland Polen. Generell gehen die FUR-Wissenschaftler von einem guten Reisejahr 2011 aus. Nach Angaben des Touristischen Instituts in Warschau reisten 2010 rund 4,5 Mio. deutsche Touristen nach Polen. Darin sind auch Kurz- und Geschäftsreisende erfasst. Die Zahlen bewegen sich auf dem Niveau des Vorjahres. Hinzu kommen mehr als 21 Mio. Tagesbesucher. www.reiseanalyse.de www.intur.com.pl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok