• Besucherrekord in Gedenkstätte Auschwitz

    Noch nie zuvor besuchten so viele Gäste das Gelände des ehemaligen nationalsozialistischen Konzentrationslagers Auschwitz. Mehr als 1,5 Millionen Besucher zählte die Gedenkstätte im vergangenen Jahr. Das sind über 100.000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2012. Damit liegt das UNESCO-Welterbe auch an der Spitze der Besucherzahlen aller europäischen Gedenkstätten. Rund 400.000 Besucher stammten aus Polen. Nach Großbritannien, den USA und Italien liegt Deutschland mit etwa 75.000 Personen an fünfter Stelle. Über 70 Prozent der Besucher waren nach Angaben der Gedenkstätte Jugendliche und junge Erwachsene, von denen die Mehrheit an speziellen Bildungsfahrten teilnahm. Gestiegen ist auch die Zahl der Individualbesucher, die sich von geschulten Guides über das Gelände führen ließen. Sie lag bei etwa 310.000. Aufgrund des in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegenen Interesses an einem Besuch der Anlagen hat die Gedenkstättenverwaltung eine spezielle Homepage eingerichtet. Dort können Interessierte ihren Besuch als Gruppe oder individuell planen. Dabei kann zwischen einer Führung in einer von 18 Sprachen, als auch einer freien Besichtigung gewählt werden. www.visit.auschwitz.org

  • Neues Hotel in Oświecim (Auschwitz)

    Haus Olecki in Oswiecim / AuschwitzNeu eröffnet hat das Hotel Olecki in Oświecim.Das ganz in der Nähe der Gedenkstätte Auschwitz gelegene zweistöckige Haus - 200 Meter vom staatlichen Museum KZ Auschwitz, 3 Kilometer von Birkenau entfernt - bietet 29 Zimmer. Das Gebäude ist modern und funktional ausgestattet, ruhig gelegen und bietet 13 Doppel-, 12 Dreibett-, 3 Suitenzimmer sowie 1 VIP-Appartment mit Küchenzeile. Beistellbetten sind auf Anfrage möglich. Die Zimmer sind modern ausgestattet und verfügen über Telefon, LCD-Fernseher, Internetzugang sowie Badezimmer mit Dusche und WC. In den Preisen sind das reichhaltige Frühstücksbuffet (täglich von 8 bis 11 Uhr) sowie ein bewachter Parkplatz enthalten. Kinder bis fünf Jahre sind frei. Werden Haustiere mitgebracht, ist dies vorher abzusprechen sowie wird dafür eine Gebühr (zurzeit 10 złoty/Tag) berechnet. In der Nähe des Hauses befindet sich eine Einkaufsmöglichkeit, eine Touristeninformation, ein Geldautomat, ein Restaurant, eine Pizzeria, ein Billard-Bistro und eine Buchhandlung. Auch Führungen im Museum werden auf Wunsch organisiert. Der Flughafentransfer kann beim Hotel beauftragt werden. Das Haus eignet sich damit sowohl für Individualreisende, die sich den schönen Ort Oświecim ansehen möchten und die Gedenkstätte KZ Auschwitz besuchen möchten, als auch für Gruppen. Auf Wunsch stellen wir gern den Kontakt zum Hotel her.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.