• 24 neue Flugverbindungen nach Polen

    Das Flugangebot nach Polen soll sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 enorm erweitern. Zwei neue Flughäfen werden in Warszawa-Modlin und im südpolnischen Lublin eröffnet. Der neue polnische Anbieter OLT Express Poland kündigt für Oktober insgesamt 50 Verbindungen in europäische Städte an, darunter 18 Strecken nach Deutschland. „Nicht kleckern, sondern klotzen“, so könnte man die Politik der neuen polnischen Fluglinie OLT Express Poland beschreiben. Sie befindet sich im Besitz des polnischen Finanzinvestors Amber Gold aus Gdańsk (Danzig). Dieser hatte zunächst den polnischen Businessflieger Jetair, dann die angeschlagene ostfriesische Fluggesellschaft OLT und das polnische Charterunternehmen Yes Airways übernommen und diese neu strukturiert. Anfang 2012 gingen die neuen Gesellschaften OLT Express Germany, OLT Express Poland und OLT Express Regional an den Start.Bereits Anfang April nahm OLT Express Regional zahlreiche neue innerpolnische Verbindungen auf. Zum ersten Mal in der polnischen Flugverkehrsgeschichte verbindet damit eine Fluggesellschaft neun Städte umsteigefrei miteinander. Vorher mussten Passagiere meistens in Warschau umsteigen. Durch günstige Preise ab 99 Złoty (ca. 24 Euro) pro Strecke sollen auch Bahn-, Bus- und Autofahrer zum Umsteigen bewegt werden. Mit Beginn des Winterflugplans am 29. Oktober will OLT Express den Auslandsmarkt aufmischen. Insgesamt 50 Strecken von Polen ins europäische Ausland kündigte das Unternehmen an, darunter 18 nach Deutschland. Von Warschau sollen täglich Hamburg, Köln-Bonn, Memmingen und Stuttgart angeflogen werden, außerdem mehrmals die Woche Frankfurt-Hahn, Münster-Osnabrück und Saarbrücken. Weitere geplante Strecken: von Danzig täglich nach Hamburg, Köln-Bonn und Memmingen sowie dreimal die Woche nach Frankfurt-Hahn, von Bydgoszcz (Bromberg) mehrmals die Woche nach Dortmund, Frankfurt-Hahn und Memmingen, von Rzeszów mehrmals die Woche nach Dortmund, Hamburg und Memmingen sowie von Łódź (Lodsch) zweimal die Woche nach Frankfurt-Hahn. Eingesetzt werden auf allen Strecken Flugzeuge des Typs Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen. Die Preise pro Strecke beginnen bei 149 Złoty (ca. 35 Euro) für Passagiere mit Handgepäck. Mit 18 neuen Verbindungen wäre OLT Express mit einem Schlag die Nummer Zwei am Himmel zwischen Deutschland und Polen. Die LOT bedient derzeit 19 Strecken. Allerdings startet die LOT-Tochter Eurolot bereits im Juni vier neue Verbindungen. Dreimal wöchentlich verkehrt sie dann zwischen Bremen und Danzig sowie zwischen Hamburg und Kraków (Krakau). Zweimal pro Woche wird es zudem Flüge von Heringsdorf auf der Insel Usedom nach Warschau und Krakau geben. Derzeit besteht die Flotte von OLT Express Poland aus zwei Airbus A319 sowie fünf Airbus A320. Bis September 2012 soll sie sich um weitere vier Airbus A319 sowie einen Airbus A320 erweitern. Die OLT Express Regional verfügt über sieben Turbopropmaschinen, zwei ATR 42 sowie fünf ATR 72. Bis September 2012 sollen weitere vier ATR 72 hinzugekauft werden. Bis Jahresende will OLT Express 1,3 Mio. Passagiere transportieren, so Jarosław Frankowski, der Direktor des Unternehmens, in einem Interview. In Warschau wird OLT den Flughafen Fryderyk Chopin im Vorort Okecie anfliegen. Das Unternehmen nützt die Lücke, die durch den Umzug des Billigfliegers Wizz Air zum neuen Flughafen Warszawa-Modlin entsteht. Dort soll der reguläre Flugbetrieb Mitte Juli 2012 aufgenommen worden. Bis zu zwei Millionen Passagiere können jährlich in Modlin abgefertigt werden. Der neue Airport nördlich von Warschau ist vor allem als Basis für Billigflieger gedacht. Wizz Air bietet von dort Verbindungen in 20 Städte an, allerdings noch keine nach Deutschland. Auch Ryanair will künftig in Modlin präsent sein. Das Unternehmen fliegt von dort ab 2. September viermal wöchentlich nach Düsseldorf- Weeze, ab 28. Oktober viermal die Woche nach Frankfurt-Hahn. Neben Modlin soll Ende 2012 auch ein neuer Flughafen in Lublin im Südosten Polens eröffnet werden. OLT Express hat bereits sein Interesse bekundet, Lublin ebenfalls anzufliegen. Der Flughafen ist auch mit Ryanair und Wizz Air im Gespräch. www.oltexpress.com www.wizzair.com www.ryanair.com www.lot.com www.eurolot.com

  • Bald Flugverbindung Poznan – Berlin?

    Die Vereinigung der polnischen Regionalflughäfen hat eine Initiative gestartet, um den Flugverkehr zu beleben. Inzwischen werden Gespräche mit der Fluggesellschaft LOT über eine Intensivierung des innerpolnischen Flugverkehrs geführt. Wie Jan Pamula von der Vereinigung der Regionalflughäfen gegenüber Medienvertretern mitteilte, habe man aber auch zur Fluggesellschaft Jet Air Kontakte geknüpft. Wenn die Gespräche mit LOT nicht zu konkreten Ergebnissen führen würden, werde man evtl. sogar feste Verbindungen zwischen bestimmten Flughäfen  ausschreiben. Es sei bereits die Entscheidung gefallen, dass die Gesellschaft, die den innerpolnischen Verkehr bediene, auch im Verkehr mit den Nachbarländern schwerpunktmässig zum Zuge komme, z. B. auf den Verbindungen “Poznan – Berlin oder Krakow – Prag”, so Pamula. Die Regionalflughäfen setzen darauf, dass die Wojewodschaften sich stärker an ihren Betriebskosten beteiligen. Zur Zeit werden praktisch sämtliche Regionalflughäfen, u. a. mit Mitteln aus dem EU-Strukturfonds und Krediten der Europäischen Investitionsbank, ausgebaut. Für die Flughäfen in den Europameisterschafts-Spielorten Gdansk (Danzig) und Wroclaw (Breslau) sind dafür 480 Mio.  bzw. 450 Mio. Zloty vorgesehen. Quelle

  • Fluglinie von Berlin nach Danzig wird eingestellt

    Schaut man in die Flugplandaten von Air Berlin, so findet man ab April 2016 keine Verbindungen zwischen Berlin und Danzig, dies lässt vermuten dass diese Verbindung, welche täglich zur Verfügung stand, eingestellt wird. Bleibt Reisenden ab April nur noch die Verbindung mit Fernbus oder Bahn. Eine andere Alternative besteht über eine Verbindung über Kopenhagen oder Stockholm mit Scandinavian Airlines, die Reisedauer ist jedoch so groß das sich dies gegenüber Bus und Bahn nicht lohnt.

  • Flugverbindung Warschau – Kaliningrad

    Nach über zwei Jahren fliegt  LOT - Polish Airlines wieder die Strecke Warschau - Kaliningrad. Die Verbindung wird am 28. Juni 2010 aufgenommen. Auf dem Flugplan stehen 6 Flüge pro Woche mit Flugzeugen vom Typ Embraer 145 und Embraer 170. Kaliningrad, ehemals Königsberg, ist eine russische Exklave zwischen Polen und Litauen an der Ostsee und gehört zu den führenden Wirtschaft- und Kulturzentren im Baltikum. Die Aufnahme der neuen Verbindung ist ein weiterer Schritt zum Ausbau des LOT Steckennetzes über das moderne Drehkreuz Warschau nach Osteuropa.

  • LOT mit neuer Verbindung ab Hamburg

    Die Fluggesellschaft LOT Polish Airlines bietet Kunden zwischen Hamburg und Warszawa (Warschau) ab dem Winterflugplan eine neue Reisemöglichkeit im Tagesrand. Der zusätzliche Flug LO402 startet ab 26. Oktober 2014 montags, dienstags, donnerstags und samstags um 7.50 Uhr in Hamburg und erreicht Warschau um 9.20 Uhr. Der bisherige Vormittagsflug startet etwa eine halbe Stunde später (Abflug Hamburg: 9.35 Uhr; Ankunft Warschau: 11.05 Uhr). In der Gegenrichtung haben Fluggäste künftig die Auswahl aus zwei Abendverbindungen: Der neue Tagesrandflug LO401 startet montags, mittwochs, freitags und sonntags um 20.15 Uhr und erreicht Hamburg um 21.50 Uhr. Täglich besteht außerdem bereits eine Reisemöglichkeit mit LO393 um 17.20 Uhr mit Landung in Hamburg um 18.55 Uhr. www.lot.com

  • Luftraum in Polen gesperrt

    Die Aussichten auf eine baldige Normalisierung des Luftverkehrs in Europa haben sich wieder verschlechtert. Nach Angaben der britischen Flugsicherung näherte sich eine neue Aschewolke des Vulkans auf Island den wichtigsten Luftverkehrsrouten. Die Fluggesellschaft British Airways strich für Dienstag alle Kurzstreckenflüge, in Polen wurde der Luftraum für den Passagierverkehr erneut gesperrt. Nach fast viertägiger Schließung sollten die Lufträume in Europa am Dienstag eigentlich schrittweise wieder geöffnet werden. In Deutschland galt das Flugverbot bis 14.00 Uhr MESZ, nachdem es ursprünglich in der Nacht auslaufen sollte. Sichtflüge mit einer Maximalhöhe von 3000 Metern sind aber erlaubt. Verkehrsminister Peter Ramsauer zufolge sollen dafür drei Zonen eingerichtet werden. Die Flugsicherung und das Luftfahrtbundesamt erlaubten bereits erste Passagierflüge von und nach Deutschland.

  • Neue Direktflüge zwischen Warszawa (Warschau) und Stuttgart

    Bild eines startenden FlugzeugsDie polnische Fluggesellschaft LOT baut die Flugverbindungen zwischen Deutschland und Polen weiter aus: Ab dem 21. Mai 2007 startet sechs Mal wöchentlich ein Flugzeug auf der neuen Linie von Stuttgart nach Warszawa (Warschau). Samstags wird die Strecke jedoch nicht bedient. Start in Warszawa (Warschau) ist jeweils um 17:30 Uhr, in Stuttgart geht es um 20:00 Uhr los; die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 40 Minuten. Ein 48sitziger Embraer-Regionaljet ist für die Flüge mit den Codes LO405 und LO406 vorgesehen. Die Preise beginnen bei günstigen 33 Euro.

  • Neue Flug- und Autobahnverbindungen nach Polen

    Ab dem 14. August besteht eine direkte Autobahnverbindung von Dresden über Wrocław (Breslau) nach Kraków (Krakau). Ab dem 1. November bekommt die touristische Hauptstadt Polens auch eine direkte Flugverbindung mit Düsseldorf. nach Kraków mit dem Auto… Am 14. August wurde auf der polnischen Autobahn A 4 (Görlitz - Breslau) die letzte Lücke zwischen dem deutsch-polnischen Grenzübergang Ludwigsdorf (Anschluss zur deutschen A 4) und Krzyżowa (Kreisau) in Niederschlesien geschlossen. Mit der Freigabe des 52 Kilometer langen Abschnittes gibt es ab sofort eine direkte Autobahnverbindung von Frankfurt/M. über Erfurt und Dresden nach Breslau und weiter nach Krakau (ca. 520 Kilometer). Die Benutzung des neuen Abschnitts bleibt bis voraussichtlich Ende 2010 gebührenfrei. Die A 4 wird auch von Krakau in Richtung Osten verlängert. Im Herbst soll das 20 Kilometer lange Teilstück zwischen dem bisherigen Autobahnende bei Wieliczka (östlich von Krakau) und Szarów geöffnet werden. Bis zur Fußball-EM 2012, die in Polen und der Ukraine stattfindet, soll die A 4 um weitere 230 Kilometer bis zur ukrainischen Grenze bei Korczowa ausgebaut werden. Damit wären auch die ostpolnischen Städte Tarnów, Rzeszów und Przemyśl an das europäische Autobahnnetz angeschlossen. …und mit dem Flugzeug Ab dem 1. November 2009 fliegt Air Berlin nonstop von Düsseldorf nach Kraków (Krakau). Abflug ist in Düsseldorf montags bis freitags um 10.20 Uhr, samstags um 10:40 Uhr und sonntags um 13.55 Uhr. Air Berlin verkehrt bereits seit einigen Monaten regelmäßig zwischen Berlin und Krakau. One-way-Tickets gibt es schon ab 29 Euro. Mehr: www.airberlin.com Quelle: www.polen.travel

  • Neue Flugverbindung Düsseldorf – Stettin (Szczecin)

    Ab März 2010 steht eine neue Flugverbindung von Düsseldorf Weeze nach Stettin (Szczecin Goleniow SZZ) zur Verfügung. Über die Fluggesellschaft „RyanAir“ können Interessenten Flüge direkt buchen. Kunden des Reisebüros Schönes Polen haben die Möglichkeit einen Flughafentransfer zu einem Hotelaufenthalt in Swinemünde, Misdroy oder Kolberg dazu zu buchen.

  • Neue Flugverbindung nach Rzeszów ab Berlin mit Ryanair

    Ab 31. Oktober 2016 wird eine neue Flugverbindung von Ryanair ab Berlin Schönefeld nach Rzeszów angeboten. Der 1 1/2 Stündige Flug findet 3 mal Wöchentlich geplant und mit Preisen ab 19,99 Euro zu haben.
    Derzeitig geplanter Flugplan:
    Montag
    FR 1574, SXF 7:15 – RZE 8:40
    FR 1575, RZE 9:05 – SXF 10:30

    Mittwoch
    FR 1574, SXF 7:15 – RZE 8:40
    FR 1575, RZE 9:05 – SXF 10:30

    Freitag
    FR 1574, SXF 7:15 – RZE 8:40
    FR 1575, RZE 9:05 – SXF 10:30

    Quelle: https://www.ryanair.com/de/de/

  • Neue Flugverbindungen nach Polen

    Die Lufthansa bietet zum Sommerflugplan eine neue Verbindung zwischen Rzeszów, der Hauptstadt der Woiwodschaft Podkarpackie (Karpatenvorland), und München an. Die neue Direktverbindung wird zum 28. März eingeführt und ersetzt die bisherigen Flüge nach Frankfurt am Main. Das deutsche Unternehmen setzt auf der Linie Flugzeuge vom Typ CRJ900 für bis zu 78 Passagiere ein. Das Angebot umfasst eine tägliche Verbindung ab München um 10.45 Uhr und zurück von Rzeszów um 12.55 Uhr. Die Flugzeit beträgt eine Stunde und 35 Minuten. Rzeszów ist ein bedeutender Standort der polnischen Flugindustrie. Zahlreiche Firmen pflegen Kontakte zu Partnern im Raum Süddeutschland.

    Die polnische Fluglinie LOT bietet zum 1. März 2016 eine neue Verbindung zwischen der Hauptstadt Warszawa (Warschau) und dem Luxemburger Flughafen an. Der Airport ist rund 40 Kilometer von Trier entfernt und bietet somit künftig für die Grenzregion mit Rheinland-Pfalz und dem Saarland eine attraktive Möglichkeit, Polen zu erreichen. Die Flüge mit Maschinen vom Typ Embraer 170 und 175 werden sechsmal die Woche von Sonntag bis Freitag angeboten. www.lufthansa.com, www.lot.com

  • Neue Lufthansa-Verbindungen nach Polen

    Die Lufthansa kündigt neue Verbindungen zwischen Deutschland und Polen an. Mit dem Beginn des Sommerflugplans am 25. März wird es täglich außer Sonnabends Direktverbindungen von Düsseldorf nach Kraków (Krakau) und Poznań (Posen) geben. Eingesetzt werden Maschinen des Typs Bombardier CRJ 900 und CRJ 700. www.lufthansa.com
  • Ryanair fliegt nach Warschau

    Ryanair kündigt eine neue Verbindung von ihrem neuen Drehkreuz in Köln-Bonn nach Warszawa (Warschau) an. Die Strecke soll im kommenden Winter aufgenommen werden. Ryanair hat eine Basis auf dem Flughafen Modlin im Norden der polnischen Hauptstadt. Ryanair bedient auch die Strecke von Dortmund nach Kraków (Krakau). www.ryanair.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok