• Boney M., Lou Bega, Czerwone Gitary, Kashmir, Shakin Stevens und mehr kostenlos bei der Silvesterparty in Krakow (Krakau)

    Krakow (Krakau) ist bekannt für die phantastischen Silvesterfeiern auf dem Rynek, dem Marktplatz. Auch zum Jahreswechsel 2007/2008 werden wieder viele Menschen aus Polen und aus anderen Ländern mitfeiern - das Programm ist hochattraktiv: Ein Eintrittspreis wird nicht verlangt, die auf den Bühnen auftretenden Künstler hingegen sind hochkarätig. Klingt das Motto der Veranstaltung denn auch eher wie der etwas abgenutzte Werbespruch eines beliebigen Radiosenders (Starke Silvesterhits, Die größten Hits von den 60ern bis heute), verbergen sich dahinter vielversprechende Namen. Von klassischen stimmungsmachenden Zugpferden wie Boney M mit "Daddy Cool" oder "Rivers of Babylon" über Lou Bega zum Beispiel mit "Mambo Nr. 5" oder Shakin Stevens bis hin zu polnischen Stars. Hier seien Budka Suflera,Beate Kozidrak i Bajm, Czerwone Gitary, Urszula, Szymon Wydra & Carpe Diem, Vox, Golec Orkiestra, Kashmir, Alicja Wegorzewska-Whiskerd und Andrzej Lampert i Justyna Steczkowska genannt. Los geht es am 31. Dezember 2007 auf dem Markt in Krakau um 20 Uhr, zu Ende sein wird die Party gegen 1.30 Uhr am 1. Januar 2008. Die Veranstaltung ist auch im Fernsehen zu sehen, und zwar live auf Polsat.

  • Silvester in Krakau 2009

    Auch der Jahreswechsel von 2008 in das Jahr 2009wird in Krakau wieder groß gefeiert. Wie jedes Jahr werden sich auf dem Marktplatz der schönen Stadt wieder viele Menschen versammeln, um das neue Jahr zu begrüßen. Die Feier ist mittlerweile so berühmt, dass viele Menschen weite Strecken anreisen, um hier Silvester zu feiern.

  • Silvester in Polen

    Während man Weihnachten in Polen eher besinnlich und in der Familie feiert wird zum Jahreswechsel richtig so richtig auf die Pauke gehauen. Silvesterpartys sind in Hotels und Restaurants sehr beliebt und wer auf einer schönen Party dabei sein möchte sollte sich nicht mehr allzu lange Zeit lassen. Viele Hotels in Polen sind Silvester bereits ausgebucht. Große Veranstaltungen mit öffentlichem Feuerwerk gibt es seid Ende der 90er Jahre in allen großen und auch vielen kleineren Städten welche meist auch von den wichtigsten Fernsehsendern in Polen übertragen. Auch die polnischen Ferienzentren haben für Silvester so einiges zu bieten, so kämpfen Kraków und Wrocław um den ersten Platz was die Besucherzahlen anbelangt und im Seebad  Sopot wartet die längste Spaziermole nach einem Glas Sekt und dem Feuerwerk um Mitternacht. Anders als in Deutschland gleichen die Silvesterveranstaltungen in Polen mehr einem Ball, mit viel gutem Essen und meist Live Musik wird das alte Jahr verabschiedet.

  • Silvester in Polen - Events uns Veranstaltungen in Polnischen Städten

    In Polen finden viele originelle Events in der Silvesternacht statt

    Viele Polen fiebern dieser Nacht ein ganzes Jahr entgegen. Zu Silvester hält es kaum einen unserer östlichen Nachbarn in den eigenen vier Wänden. Viele Städte organisieren seit den 1990er Jahren große Partys unter freiem Himmel. Seit einigen Jahren entdecken Einheimische und Besucher aber immer mehr ausgefallene Angebote.

    Wrocław (Breslau) rutscht mit einer Open-Air-Party auf dem Rynek (Altstadtmarkt) ins Neue Jahr. Die Europäische Kulturhauptstadt 2016 hat neben den wichtigsten polnischen Rockbands wie Lady Pank, Hey oder Varius Manx mit OMD und The Stranglers gleich zwei Legenden der britischen Punk- und Synthie-Pop-Szene eingeladen. Erwartet wird auch die belgische Sängerin Kate Ryan. Besucher können eine SMS mit Neujahrsgrüßen versenden, die direkt auf der Großbildleinwand eingeblendet wird. Die Silvesterparty wird live vom polnischen Staatsfernsehen TVP2 übertragen.

    Eine Silvesterfeier der Superlative wartet in der Breslauer Hala Stulecia (Jahrhunderthalle) auf Besucher und Einwohner der Kulturhauptstadt. Nachdem die vergangenen drei Ausgaben von „Polens größtem Silvesterball“ im benachbarten Kongresszentrum ein voller Erfolg waren, entschieden sich die Veranstalter einen Schritt weiterzugehen. So können Feierlustige nun nach fünfzehnjähriger Pause das Neue Jahr erstmals wieder unter der Kuppel des UNESCO-Weltkulturerbes begrüßen. Ein eindrucksvolles Video-Mapping mit Musik setzt das über 100 Jahre alte Bauwerk optisch effektvoll in Szene. Unter der 42 Meter hohen Kuppel wirkt der Auftritt der Tuchakrobatin Anna Sobera noch atemberaubender. Tanzkünste auf höchstem Niveau präsentieren Paweł Urbański, mehrfacher polnischer Meister im Standardtanz, und seine Partnerin Monika Arend, ihres Zeichens Vizemeisterin von Niederschlesien. Für die musikalische Untermalung zeichnet die Breslauer Cover-Band Czerwone Buty verantwortlich. (www.bal.wroclaw.pl)

    Polens Haupstadt Warszawa (Warschau) lädt in diesem Jahr zum großen „Nationalsilvester“ ein. Der Name bezieht sich aber nicht auf den Inhalt der Veranstaltung, sondern auf das Nationalstadion, vor dem die Riesenfeier stattfinden wird. Das Bühnenprogramm bestimmen nicht nur polnische Künstler, sondern internationale Stars. Als wichtigste Künstler treten am Abend der weltbekannte Berliner Techno-DJ Paul van Dyk und die britische Indierock-Band The Kooks vor das Warschauer Publikum. Eindrucksvoll verspricht zudem der Auftritt der Band LemON zu werden, die polnische, lemkische und ukrainische Elemente rockig miteinander vereint. Für Mitternacht ist eine zwölfminütige Licht- und Feuerwerksshow geplant.

    In der Dreistadt aus Gdańsk (Danzig), Gdynia (Gdingen) und Sopot (Zoppot) warten einige Veranstaltungen auf Besucher. So kommen Fans der Kultband Genesis auf dem Danziger Targ Węglowy (Kohlenmarkt) voll auf ihre Kosten. Dort wird Ray Wilson, ehemaliger Sänger der britischen Formation, mit seiner Band Genesis Classic auftreten. Die städtische Silvesterparty von Gdynia findet auf dem Skwer Kościuszki statt. Vorgesehen ist ein großes Konzert mit polnischen Stars wie Tymon Tymański und der Band Bracia. Das mondäne Seebad Sopot organisiert eine große Feuerwerksshow an der Mole, dem Wahrzeichen der Stadt.
    Die besondere Lage der Dreistadt lässt sich beim Silvesterball auf einer Fähre der Gesellschaft Polferries genießen. Beim zweitägigen Ausflug mit Kapitänsdiner, Live-Musik und üppigem Buffet können Besucher das Neue Jahr auf dem offenen Meer in der Danziger Bucht begrüßen. Auch die Stenaline lädt zur Silvesterparty auf einer ihrer Fähren ein. Die Stena Spirit legt in Gdynia ab und bietet mehrere Tanzparketts, ein Kapitänsdiner, ein Feuerwerk und zahlreiche weitere Attraktionen. (www.sopot.pl, www.polferries.de, www.stenaline.pl)

    In der südpolnischen Metropole Kraków (Krakau) steht die diesjährige Silvesterfeier ganz im Zeichen der Unterhaltung. Beim „FunTastyczny Sylwester“ auf dem Altstadtmarkt geben sich bekannte polnische Stars wie Justyna und Magda Steczkowska, Afromental oder Natalia Kukulska die Ehre. Mit von der Partie sind auch die Finalisten der Fernsehsendungen „Mam Talent“ (Das Supertalent) und „X Factor“, die eine Choreographie des kubanisch-polnischen Tänzers Agustin Egurrola auf die Bühne bringen. Der Privatsender TVN wird die Veranstaltung übertragen. Wie auch in den vergangenen Jahren ersetzt eine Bühnenshow mit Laser- und Pyrotechnischen Elementen das Höhenfeuerwerk auf effektvolle Weise. (www.visit-cracow.com)

    Den Silvesterball der besonderen Art finden Polenurlauber nur wenige Kilometer von Krakau entfernt in den Salzbergwerken von Wieliczka und Bochnia. Dort müssen Tanzwütige erst einmal in einen Grubenaufzug steigen und können dann tief im Bauch der Erde ins Neue Jahr hineinfeiern. Auf Ebene 125 findet in Wieliczka die Italo Disco Night mit den größten Hits der 1980er Jahre statt. Auch das Menü steht ganz im Zeichen der sonnenverwöhnten Halbinsel. Ganz anders präsentiert sich in diesem Jahr Bochnia, das seit kurzem mit Wieliczka zum gemeinsamen UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Beim Casino Glamour werden die Gäste zunächst von einem Spalier der Bergmannsgarde mit blitzenden Säbeln empfangen. An den Tischen können sie sich dann nach Herzenslust dem Roulette, Black Jack oder Poker hingeben. Die passende musikalische Untermalung auf den beiden Tanzflächen bieten Voice of Poland-Preisträgerin Ola Pieczara & The Freaks sowie DJ Miko. (www.kopalnia.pl, www.kopalnia-bochnia.pl)

    Das Angebot des Skiresorts Dwie Doliny - Muszyna und Wierchomla richtet sich an Sportbegeisterte. In der längsten Nacht des Jahres feiern nicht nur Einwohner und Gäste im Tal von Wierchomla bis zum Morgengrauen. Auch die Skilifts stehen nicht still. Bis 3 Uhr nachts können Abfahrtfans ihrem Hobby frönen. Auf halber Höhe im Bereich der Baca-Bude gibt es eine Open-Air-Disco mit DJ und Imbiss. Für 23.45 Uhr ist eine gemeinsame Fackelabfahrt geplant, die mit einem effektvollen Höhenfeuerwerk gegen Mitternacht endet. Skivergnügen mit Tanzflächen unter freiem Himmel und Blick auf verschneite Berglandschaften gibt es auch in der Ski-Arena von Winterpol in Karpacz (Krummhübel) oder an der Czantoria in Ustroń. In Ustroń laden die Veranstalter zur Themenparty ein, deren Motto „Von den 70'ern bis in die 90'er – Rebellion und Rockmusik“ lautet. (www.wierchomla.com.pl, www.winterpol.eu, www.czantoria.net)

    Die Schlosshotels im Hirschberger Tal bieten für ihre Gäste spezielle Silvester-Pakete an, so etwa das Märchenschloss in Wojanów (Schildau), das einst der preußischen Prinzessin Luise gehörte. Höhepunkt des Silvesterballs mit Live-Musik, künstlerischem Rahmenprogramm und Neujahrslotterie ist das Feuerwerk im historischen Schlosspark. Nur wenige Hundert Meter weiter befindet sich das gräfliche Schloss in Łomnica (Lomnitz). Im ehemaligen Pferdestall des zugehörigen Gutshofes, heute ein gediegenes Restaurant, können Gäste bis in die Morgenstunden das Tanzbein schwingen. Das Schlosshotel in Pakoszów (Wernersdorf), seit kurzem erstes 5-Sterne-Haus im Tal, lädt bereits am 30. Dezember zum Neujahrskonzert. Zwischen historischem Barock und modernem Design wird das Scholz Salon Ensemble von Janusz Nykiel Werke von Strauss, Lehar und Bizet interpretieren. (www.talderschloesser.de)

  • Silvester in Polen 2015/2016

    Viele Hotels in Polen sind für den Jahreswechsel bereits komplett ausgebucht, für kurzfristig entschlossene wird es also schwer noch ein passendes Hotel mit Silvesterfeier zu finden. Bereits nach der Sommersaison 2015 waren freie Zimmer in den Hotels rar, die beliebtesten Häuser hatten nur noch wenige Zimmer im Angebot. Alternativ kann man natürlich auch einen Kurztrip nach Polen über den Jahreswechsel planen, viele Polnischen Städte haben legendäre Silvesterfeiern in den Innenstädten wie z.B. auf dem Marktplatz in Krakau wo jährlich viele Besucher das neue Jahr begrüßen. Als Tipp, nutzen Sie eine schöne Silvesterreise nach Krakau.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok