Die Urlaubsregion Masowien umfasst die Wojewodschaften Mazowiecki (Masowien) und Lubelski (Lublin). Erstere Wojewodschaft nennt die Hauptstadt Polens Warszawa (Warschau) ihr eigen. Landschaftlich hat die Region auch außer der Hauptstadt viel zu bieten. Herrliche Landschaftsparks, schöne Flussläufe, historische Schlösser und vieles mehr...

Stadt, Leben, Kultur

Warschau ist nicht nur die Hauptstadt Polens, sondern auch ausgesprochen sehenswert. Die Stadt ist auch im Land etwas ganz Besonderes: Wer Warschau kennt, kennt Polen noch lange nicht. Aber: Wer Polen kennen möchte, sollte auch Warschau kennen. Dynamik, Schwung, auch Hektik bestimmen den Alltag der Stadt. Dem gegenüber steht die allgegenwärtige Geschichte in der von rund 1,7 Millionen Menschen bewohnten Metropole. Die Altstadt, UNESCO-Weltkulturerbe, ist unbedingt sehenswert. Neben Museums- und Geschichtsfans werden hier aber auch Shoppingfreunde fündig. Wer in Warschau weilt, sollte mindestens einmal die Prachtstraße, den Königstrakt, entlangschlendern: Über 10 Kilometer führt diese wichtige Achse in der Stadt entlang der Weichsel durch repräsentative Viertel.

150 Kilometer südöstlich Warschaus befindet sich eine weitere große Stadt der Urlaubsregion Masowien, Lublin. Lublin ist Hauptstadt der Wojewodschaft Lublin und hat rund 350.000 Einwohner. Ist die Stadt den meisten Menschen - wenn überhaupt - nur als Standort des ehemaligen deutschen Konzentrationslagers Majdanek (auch KZ Lublin) bekannt, so ist das ein sehr verfälschendes Bild. Die Stadt ist durch ihre weit östlich gelegene ein wenig aus dem touristischen Blickfeld geraten, aber ein echter Geheimtipp: Lublin ist ein Studentenstadt (mehr als 10 Universitäten), Lublin ist eine historische Stadt mit Bausubstanz aus dem 15. und 17. Jahrhundert und Lublin ist Schlossstadt.

Ebenfalls sehr sehenswert sind die schönen Kleinstädte Zamość, welche als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt ist und als eine der schönsten Renaissancestädte Europas gilt, und Kazimierz Dolny mit einer herrlichen historischen Altstadt.

Ruhe, Natur, Seen

Natursuchende finden in der Urlaubsregion Masowien verschiedene Nationalparks und Landschaftsparks, zum Beispiel den Roztocze- oder den Kampinos-Nationalpark. Einige dieser Parks sind naturbelassene Wälder, was in dieser Gegend eher selten ist: anders als in Masuren gibt es weniger Wald in Masowien, dafür weite Ebenen und Felder entlang der Flussläufe. Ausgeschilderte Wander- und Radwege in einigen Landschafts- und Nationalparks laden auch Radler und Wanderer ein.

Unternehmungen, Aktivitäten

Was man in Masowien unternehmen kann, ist eine ganze Menge: Ob Sie per Rad oder zu Fuß durch die Nationalparks streifen, ob Sie die Party-Hotspots oder die alternativen beziehungsweise schicken Clubs in Warschau aufsuchen oder die herrlichen historischen Bauwerke besichtigen. Ob Sie in einen der berühmten Jazz-Clubs einkehren, ob Sie das toskanische Flair der Renaissancebauten in Lublin oder Zamość genießen oder ob Sie auf der Weichsel schippern. Natürlich finden auch Wanderfreunde Spaß, und zwar auf dem 300 Kilometer langen Wanderweg in der Region im östlichen Teil, ungefähr entlang des Bug an den Grenzen zum Belarus (Weißrussland) und der Ukraine. Weniger Wanderbegeisterte können eine ähnlich schöne Strecke übrigens auch mit dem Auto zurücklegen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok