Das Polen-Netzwerk ist ein Netzwerk von Polen-Spezialisten rund um das Thema Tourismus in Polen. Neben Angeboten für Planer von Gruppenreisen aus Deutschland, neuen touristischen Zielen und Events sowie besonders interessanten Tipps bietet das Polen-Netzwerk besonders individuelle Lösungen für individuelle Anforderungen. Dazu gehören die Vermittlung von Reisen und Unterkünften sowie die Durchführung von Unternehmens-Events. Unser Angebot richtet sich hauptsächlich an Professionals wie Organisatoren von Vereins- oder Eventreisen sowie Reisejournalisten. Auch ist das Polen-Netzwerk die offizielle Vertretung zahlreicher Veranstaltungsorganisatoren für Deutschland. Benötigen Sie Kontakte, Übersetzungen oder eine Reisebegleitung? Gern stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular!

Neue Bahnverbindung Berlin – Gdańsk

Noch rechtzeitig vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft haben Deutsche Bahn und die polnische Staatsbahn PKP eine neue Eurocity-Verbindung von Berlin in die Dreistadt- Region mit Gdańsk (Danzig), Sopot (Zoppot) und Gdynia (Gdingen) eingeführt. Die Fahrt nach Danzig dauert rund sechseinhalb Stunden. Zwischenhalte sind unter anderem die Messestadt Poznań (Posen) und die kujawisch-pommersche Hauptstadt Bydgoszcz (Bromberg). Die Züge starten in Berlin um 15.40 Uhr und in Danzig um 6.40 Uhr. Tickets gibt es ab 29 Euro (Berlin-Posen ab 19 Euro). www.bahn.de

Warschauer Flughafen hat Bahnanschluss

Seit 1. Juni hat Polens größter Flughafen in Warszawa-Okecie einen direkten Bahnanschluss ins Zentrum der polnischen Hauptstadt. Die Linie S2 der Stadtbahn SKM verkehrt vom Flughafen Fryderyk Chopin über den Bahnhof Śródmieście in der Innenstadt weiter zu den modernisierten Bahnhöfen Warszawa Stadion und Warszawa Wschodnia in unmittelbarer Nähe des neuen Nationalstadions. Mit der Linie S3 erreicht man ohne Umsteigen den Hauptbahnhof Warszawa Centralna. Die Fahrt ins Stadtzentrum dauert rund 20 Minuten. Züge fahren alle 10 bis 15 Minuten zwischen Flughafen und Stadtzentrum. Auf den Strecken verkehren neben der Stadtbahn auch Züge der masowischen Bahn Koleje Mazowieckie. Eine Einzelfahrt ins Zentrum kostet 3,60 Złoty (ca. 0,84 Euro). www.ztm.waw.pl

Notruf-Hotline für Touristen in Polen

Die Polnische Tourismusorganisation hat in Zusammenarbeit mit der Polizei für die Hauptreisezeit wieder einen Notruf für ausländische Touristen eingerichtet. Reisende können zum Beispiel beim Verlust des Ausweises, bei gesundheitlichen Problemen oder in Gefahrensituationen die Notrufnummer wählen. Dort stehen deutschsprachige Mitarbeiter zur Verfügung. Der Notruf ist vom 21. Mai bis 30. Juni, also auch während der Fußball-Europameisterschaft, täglich von 10 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts erreichbar. Vom 1. Juli bis 30. September ist die Zentrale täglich von 10 bis 22 Uhr besetzt. Vom Festnetz in Polen kann man gebührenfrei die Nummer 0800-200 300 wählen, mit dem eigenen Handy die Nummer 0048-608 599 999. Dabei fallen nur die normalen Verbindungsgebühren an.

24 neue Flugverbindungen nach Polen

Das Flugangebot nach Polen soll sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 enorm erweitern. Zwei neue Flughäfen werden in Warszawa-Modlin und im südpolnischen Lublin eröffnet. Der neue polnische Anbieter OLT Express Poland kündigt für Oktober insgesamt 50 Verbindungen in europäische Städte an, darunter 18 Strecken nach Deutschland. „Nicht kleckern, sondern klotzen“, so könnte man die Politik der neuen polnischen Fluglinie OLT Express Poland beschreiben. Sie befindet sich im Besitz des polnischen Finanzinvestors Amber Gold aus Gdańsk (Danzig). Dieser hatte zunächst den polnischen Businessflieger Jetair, dann die angeschlagene ostfriesische Fluggesellschaft OLT und das polnische Charterunternehmen Yes Airways übernommen und diese neu strukturiert. Anfang 2012 gingen die neuen Gesellschaften OLT Express Germany, OLT Express Poland und OLT Express Regional an den Start.Bereits Anfang April nahm OLT Express Regional zahlreiche neue innerpolnische Verbindungen auf. Zum ersten Mal in der polnischen Flugverkehrsgeschichte verbindet damit eine Fluggesellschaft neun Städte umsteigefrei miteinander. Vorher mussten Passagiere meistens in Warschau umsteigen. Durch günstige Preise ab 99 Złoty (ca. 24 Euro) pro Strecke sollen auch Bahn-, Bus- und Autofahrer zum Umsteigen bewegt werden. Mit Beginn des Winterflugplans am 29. Oktober will OLT Express den Auslandsmarkt aufmischen. Insgesamt 50 Strecken von Polen ins europäische Ausland kündigte das Unternehmen an, darunter 18 nach Deutschland. Von Warschau sollen täglich Hamburg, Köln-Bonn, Memmingen und Stuttgart angeflogen werden, außerdem mehrmals die Woche Frankfurt-Hahn, Münster-Osnabrück und Saarbrücken. Weitere geplante Strecken: von Danzig täglich nach Hamburg, Köln-Bonn und Memmingen sowie dreimal die Woche nach Frankfurt-Hahn, von Bydgoszcz (Bromberg) mehrmals die Woche nach Dortmund, Frankfurt-Hahn und Memmingen, von Rzeszów mehrmals die Woche nach Dortmund, Hamburg und Memmingen sowie von Łódź (Lodsch) zweimal die Woche nach Frankfurt-Hahn. Eingesetzt werden auf allen Strecken Flugzeuge des Typs Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen. Die Preise pro Strecke beginnen bei 149 Złoty (ca. 35 Euro) für Passagiere mit Handgepäck. Mit 18 neuen Verbindungen wäre OLT Express mit einem Schlag die Nummer Zwei am Himmel zwischen Deutschland und Polen. Die LOT bedient derzeit 19 Strecken. Allerdings startet die LOT-Tochter Eurolot bereits im Juni vier neue Verbindungen. Dreimal wöchentlich verkehrt sie dann zwischen Bremen und Danzig sowie zwischen Hamburg und Kraków (Krakau). Zweimal pro Woche wird es zudem Flüge von Heringsdorf auf der Insel Usedom nach Warschau und Krakau geben. Derzeit besteht die Flotte von OLT Express Poland aus zwei Airbus A319 sowie fünf Airbus A320. Bis September 2012 soll sie sich um weitere vier Airbus A319 sowie einen Airbus A320 erweitern. Die OLT Express Regional verfügt über sieben Turbopropmaschinen, zwei ATR 42 sowie fünf ATR 72. Bis September 2012 sollen weitere vier ATR 72 hinzugekauft werden. Bis Jahresende will OLT Express 1,3 Mio. Passagiere transportieren, so Jarosław Frankowski, der Direktor des Unternehmens, in einem Interview. In Warschau wird OLT den Flughafen Fryderyk Chopin im Vorort Okecie anfliegen. Das Unternehmen nützt die Lücke, die durch den Umzug des Billigfliegers Wizz Air zum neuen Flughafen Warszawa-Modlin entsteht. Dort soll der reguläre Flugbetrieb Mitte Juli 2012 aufgenommen worden. Bis zu zwei Millionen Passagiere können jährlich in Modlin abgefertigt werden. Der neue Airport nördlich von Warschau ist vor allem als Basis für Billigflieger gedacht. Wizz Air bietet von dort Verbindungen in 20 Städte an, allerdings noch keine nach Deutschland. Auch Ryanair will künftig in Modlin präsent sein. Das Unternehmen fliegt von dort ab 2. September viermal wöchentlich nach Düsseldorf- Weeze, ab 28. Oktober viermal die Woche nach Frankfurt-Hahn. Neben Modlin soll Ende 2012 auch ein neuer Flughafen in Lublin im Südosten Polens eröffnet werden. OLT Express hat bereits sein Interesse bekundet, Lublin ebenfalls anzufliegen. Der Flughafen ist auch mit Ryanair und Wizz Air im Gespräch. www.oltexpress.com www.wizzair.com www.ryanair.com www.lot.com www.eurolot.com

Sport- und Spaßbad in Olsztyn

Das neue Sport- und Spaßbad Aquasfera bereichert das Freizeitangebot in Olsztyn, der Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Die neue Anlage verfügt über ein olympiataugliches 50-Meter-Sportbecken, aber auch über einen Spaß-Bereich mit mehreren Erlebnispools und zwei 120 Meter langen Rutschen sowie Whirlpools und mehreren Saunen.Im Medical Center werden Wellnessanwendungen und Reha-Maßnahmen angeboten. www.aquasfera.olsztyn.eu

Unterkategorien

Events 108

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok