Krakau erhielt neues Kongresszentrum

Eines der größten Veranstaltungszentren Südpolens öffnete kürzlich in Kraków (Krakau). Das neue Internationale Kongresszentrum ICE Kraków verfügt über rund 36.000 Quadratmeter Nutzfläche. Es entstand am südlichen Ufer der Weichsel. Eindrucksvoll erhebt sich dort die spitze Glasfront des Foyers in den Himmel. Hinter der Fassade, deren Wellenform an die nahe gelegene Weichsel anknüpfen soll, verbirgt sich High-Tech vom Feinsten. Herzstück ist das große Auditorium. Der für bis zu 2.100 Personen konzipierte Raum gilt als einer der besten  Konzertsäle im ganzen Land. Für internationale Kongressveranstaltungen verfügt der Saal über eine Simultandolmetschanlage mit 24 Kabinen. Modern ausgestattet sind auch die weiteren Veranstaltungsräume, wie der Theatersaal für bis zu 600 Gäste oder der Kleine Saal mit Platz für 500 Personen. In mehrere kleine Einheiten kann der rund 500 Quadratmeter große Mehrzwecksaal getrennt werden, der mit Foyer und Kleinem Saal zu einem rund 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungs- und Bankettsaal kombinierbar ist. Für Veranstaltungen mit sechs bis 30 Teilnehmern stehen in den oberen Stockwerken 32 Tagungszimmer mit eigenen Sanitäranlagen zur Verfügung. Das Foyer reicht über drei Stockwerke und kann ebenfalls für verschiedene Veranstaltungsformen genutzt werden. Veranstaltern stehen zudem ein Pressezentrum, eine VIP-Zone sowie verschiedene Technik- und Versorgungsräume zur Verfügung. Das ICE bietet vier Bars und Restaurants. www.icekrakow.pl

Sommerattraktionen in Kolobrzeg (Kolberg)

Wer im Moment die Ostsee-Kurstadt Kolobrzeg (Kolberg) besucht, wird begeistert sein: Zahllose Angebote, von Sport bis Kultur, lassen die Stadt in dieser Jahreszeit brodeln. So voll und so lebendig ist es selten in Kolobrzeg. Das liegt sicher auch an den zahllosen Freizeitmöglichkeiten: So ist noch bis zum 12. August 2007 eine interessante Ausstellung unter anderem mit Werken von Andy Warhol ("Amerikanische Bilder der 80er«) zu besichtigen. Diese befindet sich im schönen Ambiente des Schinkel-Rathauses. Rund um selbiges gibt es im Sommer übrigens viele Sitzgelegenheiten – für den kleinen Snack zwischendurch, den gemütlichen Café oder das feine Abendessen. Am Strand sind Fahrten mit Wassermotorrädern möglich, einfaches Baden unter professioneller Aufsicht natürlich ebenfalls. Die Museen entfalten einen besonderen Reiz, insbesondere das Militärmuseum (Muzeum Oręża Polskiego Rejestrowane) mit seinem großen Außenbereich lädt zu einem Besuch ein. Häufige Konzerte und Partys – auf dem Markt, in Biergärten und an anderen Plätzen – sorgen für Unterhaltung. Wer sich im Moment für einen Besuch in Kolobrzeg entschließt, wird sicher vom allgegenwärtigen Trubel angesteckt, der schon sehr an erheblich weiter südlich gelegene Urlaubsorte erinnert. Weitere Informationen auf den deutsch- und polnischsprachigen Internetseiten der Stadt: www.kolobrzeg.pl (eu)

Autobahn-Ausbau in Polen geplant: A2 wird 2011 länger

Nach langen Planungen und zahlreichen Ankündigungen gibt es nun eine konkrete Planung für eine wichtige neue Autobahnerweiterung in Polen: Die A2 in Polen, die zurzeit mit etwa 250 Kilometern Länge Nowy Tomyśl (bei Poznań (Posen)) und Stryków (bei Łódź) verbindet, soll erweitert werden. Ab 2011 soll die neue mautpflichtige Autobahn, die von einer privaten Gesellschaft errichtet und betrieben werden wird, Frankfurt/Oder mit der jetzigen A2 verbinden. So werden die zurzeit völlig überlasteten Straßen in dieser Region, deren 100 Kilometer von der Grenze bis zur Autobahn für Autofahrer und LKW-Lenker eine Belastung sind, entlastet. Auch Urlauber können damit entspannter beispielsweise Richtung Masuren reisen. Die neue Strecke ist im übrigen auch Bestandteil der Europastraße 30, einer wichtigen Ost-West-Verbindung. Der Bau soll bereits im kommenden Jahr beginnen. Die Verlängerung bis Warszawa (Warschau), die ebenfalls schon lange geplant ist, wird auf 2011 folgend vorgesehen. Informationen über die Autostrada 2 liefert beispielsweise auch die Wikipedia. Wie hoch die Maut für die Autobahn ausfallen wird, ist verständlicherweise noch nicht klar. Für das bestehende Teilstück werden zurzeit 11 Złoty berechnet.

Attraktive Kur- und Wellnesshäuser in Kolobrzeg (Kolberg) neu bei Schönes-Polen

Bild vom Hotel Diament (Kolobrzeg/Kolberg)Im Wellness- und Kur-Angebot für die polnische Ostseeküste sticht Kolobrzeg (Kolberg), der schöne Kurort an der Parsenta, besonders hervor. Grund genug für das Team von Schönes-Polen, hier zusätzliche Häuser ins Angebot zu nehmen. Zum Beispiel das Hotel Diament, ein 2004 errichtetes und gut ausgestattetes Wellness- und Kurhotel in schöner Lage. Das Haus ist etwas außerhalb der Stadt gelegen, aber gut angebunden: Ein Shuttle-Bus steht zur Verfügung. Dafür ist es nicht weit bis zum Naturstrand, der nur etwa 700 Meter entfernt liegt. Hallenbad, Sauna, Whirlpool und Solarium sind vorhanden. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie bei Schönes-Polen, ebenso die Preisliste und das Anfrageformular.

Durch die Welt des Lebkuchens in Toruń

Die Stadt Toruń (Thorn) hat eine neue Attraktion. Am 20. Juni öffnete dort das Museum des Thorner Lebkuchens im Gebäude einer ehemaligen Lebkuchenfabrik aus dem 19. Jahrhundert. Das Gebäude in der ul. Strumykowa 4 gehörte einst der Familie Weese, einem der wichtigsten Lebkuchenbäcker in Thorn. Die Umbauarbeiten dauerten drei Jahre. In dieser Zeit entstanden Ausstellungsräume mit einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern. Das Museum befindet sich auf drei Etagen. Auf die Besucher warten zahlreiche Attraktionen und Überraschungen, darunter eine Ausstellung historischer Lebkuchenbackformen und Lebkuchenöfen, ein interaktives Kochbuch mit Rezepten sowie eine multimediale Vorführung über die Herstellung der Lebkuchen in der heutigen Lebkuchenfabrik „Kopernik“. Außerdem können die Gäste ihre eigenen Lebkuchen aus Originalteig backen und dann probieren. Für die Besucher steht auch ein Café zur Verfügung, das im Stil der 1970er Jahre eingerichtet wurde. www.muzeum.torun.pl

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.