Strenge Visa-Auflagen haben bislang viele Bus- und Reiseveranstalter davon abgehalten, Gruppenreisen nach Polen mit einem Abstecher nach Kaliningrad (Königsberg), auf die Kurische Nehrung und an die Samlandküste mit ihren hübschen Ostseebädern zu kombinieren. Abhilfe verspricht der polnische Incoming Spezialist Travel Projekt, der seinen Gruppenkunden ab sofort die Möglichkeit bietet, russische Visa zur Einreise in das Kaliningrader Gebiet komplikationsfrei vor Ort zu organisieren. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden die Formalitäten in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt deutlich erleichtert. Demnach sind Originaldokumente sowie ausgefüllte Visaanträge zur Einreichung nicht mehr  erforderlich. Die spätestens 14 Tage vor Ankunft bei Travel Projekt zu beantragenden Express-Visa gelten für einen Aufenthaltszeitraum von 72 Stunden und werden direkt an den polnischrussischen Grenzübergängen bzw. am Kaliningrader Flughafen durch einen Mitarbeiter des Ministeriums persönlich ausgehändigt. Weitere Informationen: www.polen-incoming.de

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok