In der letzten Zeit hat sich der Drei-Länder-Grenzübergang zu einem interessanten Ausflugsziel  für Wanderer im Süden Polens entwickelt: Die schöne Aussicht, die Möglichkeit, Rast zu machen und die Nähe zu interessanten Besichtigungszielen machen eine Fahrt dorthin lohnenswert. In Südpolen befindet sich der Drei-Länder-Grenzübergang in einem Hohlweg auf einer Brücke. Dort gibt es - neben Informationstafeln zur Region und zur Bedeutung des Ortes, der in von den Goralen "trycatek" genannt wird - auch gemütliche Ruhebänke. Aus Tschechien sollen in Kürze die letzten 300 Wegmeter fertiggestellt werden. Von Polen aus erreicht man die Grenze über den Ort Jaworzyna, den man wiederum über die Wisla-Landstraße 941 oder übr die Zywiec-Landstraße 943 ansteuern kann. In der Nähe bietet sich die Besichtigung des Brauereimuseums der Brauerei Zywiec an (ul. Browarna 88, 34-300 Zywiec, www.muzeumbrowaru.pl (Polnisch), Telefon 0048 33 8619627). Die Eintrittspreise hierfür beginnen bei 10 zloty (7 zloty ermäßigt), gegen einen geringen Aufpreis ist für Volljährige eine Bierverkostung möglich.

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok