Im Jahr 2011 stieg die Zahl der ausländischen Touristen in Polen um 5,5 Prozent auf 13,2 Millionen. Rund 35 Prozent aller ausländischen Gäste kommen aus Deutschland. Ihre Zahl lag 2011 bei 4,6 Millionen. Das entspricht einem Plus von zwei Prozent gegenüber 2010.Diese Ergebnisse gab die Polnische Tourismusorganistion bei einer Pressekonferenz anlässlich der diesjährigen ITB Berlin bekannt. Nach den aktuellen Zahlen der Forschungsgruppe Urlaub und Reisen (FUR) lag Polen 2011 auf Platz 8 der wichtigsten Auslandsziele der Deutschen. Rafał Szmytke, Präsident der Polnischen Tourismusorganisation, sieht in den Ergebnissen auch einen ersten Erfolg der großangelegten Werbekampagne seiner Organisation. Die Marke „Polska” stehe für „ein junges, modernes und attraktives Land im Herzen Europas”. Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt Berlin

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok