Im Jahr 2009 litt die Reisebranche weltweit unter den Folgen der Wirtschaftskrise. Auch Polen musste Rückgänge bei der Zahl der ausländischen Besucher hinnehmen. 2010 hat sich die Situation deutlich verbessert. Das Touristische Institut in Warschau verzeichnet für die ersten drei Quartale des Jahres einen Zuwachs der ausländischen Touristen von 4,5 Prozent gegenüber 2009. Bei den deutschen Gästen war das Wachstum mit einem Prozent vergleichsweise bescheiden; allerdings waren hier 2009 auch die Rückgänge unterdurchschnittlich. Deutsche Reiseveranstalter zeigten sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden.
Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.