Die polnische Währung ist der Złoty, auch die Bezeichnung PLN findet man sehr häufig (z.B. im Internet). Umrechnung: 100 Złoty entsprechen rund 25 Euro, 100 Euro sind rund 410 Złoty - ganz ungefähr. Den aktuellen Kurs finden Sie beispielsweise unter:

  Finanzen.net - Zloty zu Euro (Wechselkursrechner)

Informieren Sie sich über das Aussehen der polnischen Banknoten auf der Internetseite der polnischen Nationalbank:  www.nbp.pl (zloty-Banknoten)

Geld können Sie beinahe überall tauschen, es gibt viele Wechselstuben (Kantor). Diese sind in der Regel auch mit Mitarbeitern besetzt, die Englisch oder sogar Deutsch sprechen. Man kann es nicht pauschal sagen, aber in der Regel tauscht man in Polen günstiger als in deutschen Banken; auch haben die Wechselstuben meist bessere Kurse als die polnischen Banken. Es kann nicht schaden, die Wechselkurse der Banken und Wechselstuben zu vergleichen und dabei eventuelle Wechselpauschalen (Gebühren) nicht zu vergessen.

Wer eine Maestro-Karte (EC-Karte) hat, kann jedoch komplett auf den Tausch von Bargeld verzichten. Geldautomaten zum Abheben mit diesen Karten stehen in jedem Ort und sind in Bezug auf die entstehenden Gebühren eine sichere Sache: In der Regel sind es drei Euro Gebühr pro Abhebung. Abgehoben werden können üblicherweise bis zu 2000 Złoty zum aktuellen Kurs (dieser schwankt immer etwas).

Aus Komfortgründen kann eine Kreditkarte sinnvoll sein, weil man mit dieser noch häufiger direkt in Geschäften und Restaurants zahlen kann, in Hotels eignen sich Kreditkarten auch zum «Abheben» von Bargeld. Kreditkarten (Master, Visa oder ähnliche) sind aber kein Muss, da die Maestro-Karte sehr verbreitet ist; man kommt mit dieser Karte schon sehr gut über die Runden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok