Logo des Festivals, Quelle: VeranstalterKostrzyn (Küstrin) an der Oder, nicht weit von Berlin, ist wieder Veranstaltungsort des schon legendären Festivals "Haltestelle Woodstock". Von einer ehemaligen Dank-Veranstaltung für die Spendensammler für Krankenhäuser hat sich das Festival zum Pflichttermin für Festivalfans entwickelt. 2008 findet die 14. Auflage der "Haltestelle Woodstock", auf Polnisch "Przystanek Woodstock", statt. Auch in diesem Jahr werden wieder Hunderttausende Teilnehmer erwartet. Wie immer ist der Eintritt frei. Gezeltet werden kann am Rande des Geländes, einem ehemaligen Truppenübungsplatz Nahe Kostrzyns. Deutsche Besucher sind hier bekannte Gesichter, denn die Bahnfahrt von Berlin aus dauert nur etwa eine Stunde. Außerdem lautet das Festivalmotto "Liebe, Freundschaft und Musik", weshalb nationale Grenzen hier ohnehin fehl am Platze sind. Alle Bands treten ohne Gage auf, unter diesen sind auch deutsche Bands wie "Kreator" oder "Thee Flaanders". Auch die Sicherheitskräfte der "Peace Patrol" sind ehrenamtlich tätig. Um diese Tätigkeit kann man sich bewerben, Informationen bietet die Veranstaltungswebsite. Weitere Informationen und eine Historie des Festivals bietet, bestens aufbereitet, die deutschsprachige Internetseite:

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok