Die Steinpilz-Pasta gilt vielleicht nicht als ganz typisch polnische Speise, spiegelt aber die Vermischung der polnischen mit der westlichen Küche wider. Das Schöne daran: Sie lässt sich schnell zubereiten und schmeckt sehr lecker - und ist gesund. Steinpilze können Sie in Polen oft an der Straße kaufen; frisch oder auch getrocknet. Diese Pilze sind einfach ausgesprochen lecker und bieten sich einfach an, öfter mal gegessen zu werden...


Bild vom Gericht

Einkaufen

(für zwei Personen)


Steinpilze - entweder frisch, getrocknet oder tiefgefroren (300 g)
Nudeln - am besten Penne rigate oder andere, die knackig schmecken (500 g)
Eine Zwiebel
Schnittlauch - am besten frisch (eine Handvoll)
Pinien- oder Sonnenblumenkerne (50 g)
Pfeffer, Salz, etwas Sonnenblumenöl


Bild vom Zubereiten

Zubereiten


Zwiebel in kleine Würfel schneiden und bei kleiner Hitze vier bis fünf Minuten im Öl andünsten. Dann die Steinpilze, in größere Stücke geschnitten, dazugeben und zehn bis zwölf Minuten bei kleiner Hitze dünsten. Nach acht Minuten zwei Drittel des Schnittlauchs und die Pinien- beziehungsweise Sonnenblumenkerne dazugeben.

Parallel dazu die Nudeln kochen.

Kurz bevor die Steinpilze fertig sind, die Zwiebel-Steinpilz-Schnittlauch-Kern-Mischung in der Pfanne mit reichlich Pfeffer und Salz würzen.

Bild vom Servieren

Servieren


Einfach die Nudeln mit den Steinpilzen im Teller servieren und noch ein wenig Schnittlauch darüber streuen. Dazu passt sehr gut ein trockener Weißwein. Lassen Sie es sich schmecken!

Guten Appetit - Smacznego!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok