In Polen zählen zu Ostern oftmals noch die alten Bräuche, der Osterhase als neumodische Erscheinung ist dort nicht so verbreitet wie hier in Deutschland. Wichtig in Polen sind die Auferstehung Christi und die Passion. Zu Ostern in Polen gehört natürlich auch die Fastenzeit welche eine Zeit der Trauer ist. Höhepunkt ist der Karfreitag. Für strenggläubige gibt es zur Fastenzeit nur Brot und Wasser und die Spiegel in den Häusern werden verhängt. Die meisten Polen fasten zur heutigen Zeit natürlich nicht mehr so streng, gerade die Jugend sieht dies etwas lockerer. Samstag vor Ostern wird das Fest mit der ganzen Familie vorbereitet. Nach alten Rezepten wird gebacken und gekocht und so manch altes Rezept der Großmutter duftet in den Küchen Polens. Auch werden die Osterkörbe mit Wurst, Pfeffer, Salz, Roter Beete und Kuchen hergerichtet, diese werden am Ostersonntag nach alter Tradition in der Kirche gesegnet. Am Ostersonntag ganz früh am Morgen und manchmal auch schon in der Osternacht sind die Kirchen in Polen überfüllt. Kerzen welche an der Osterkerze entzündet werden hellen die Kirchen auf, Orgelklang und Glockenläuten gepaart mit Gesängen zeigen die Freude der Auferstehung an. Die Fastenzeit ist nun vorbei und zu Hause wird mit der gesamten Familie das Osterfrühstück begonnen wird. Sehr wichtig für das Osterfrühstück sind die gesegneten Speisen von welchen jedes Familienmitglied ein Stück nimmt und dabei Glückwünsche für alle Anwesenden ausspricht. Für alle jungen Menschen der wahrscheinlich schönste Tag, Ostermontag - der Tag des Wasser in Polen Smigus Dyngus genannt. Beim Spazieren wird man ohne Vorwarnung mit Wasserschüsseln, Eimern oder Wasserpistolen nass gespritzt und hat ohne Wetterfeste Kleidung kaum eine Chance trocken zu bleiben. Am Ostermontag wurde der polnische Herrscher Mieszko I. im Jahre 966 getauft, daher stammt dieser sehr alte Brauch in Polen. Ostern ist neben Weihnachten die schönste Zeit um einen Urlaub in Polen zu verbringen und das traditionelle Osterfest mitzuerleben. Viele Hotels bieten speziell zu Ostern zahlreiche zusätzliche Programme an. Zum Beispiel wird in den bekannten Geovita Hotels (Mrzeżyno, Dźwirzyno und Dabki) an der Polnischen Ostsee das Suchen der Osterhasen für Kinder organisiert, es werden gemeinsam die Ostereier bemalt und natürlich darf ein traditionelles Ostermenü und Osterfrühstück nicht fehlen. Neben Wellnessurlaub und Strandspaziergängen kann man so ein kleines Gefühl dafür bekommen wie in Polen das Osterfest stattfindet, welche Bräuche und Sitten in unserem Nachbarland herrschen und auch ein Besuch in einer Kirche ist sehr empfehlenswert.

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok