Das Polen-Netzwerk ist ein Netzwerk von Polen-Spezialisten rund um das Thema Tourismus in Polen. Neben Angeboten für Planer von Gruppenreisen aus Deutschland, neuen touristischen Zielen und Events sowie besonders interessanten Tipps bietet das Polen-Netzwerk besonders individuelle Lösungen für individuelle Anforderungen. Dazu gehören die Vermittlung von Reisen und Unterkünften sowie die Durchführung von Unternehmens-Events. Unser Angebot richtet sich hauptsächlich an Professionals wie Organisatoren von Vereins- oder Eventreisen sowie Reisejournalisten. Auch ist das Polen-Netzwerk die offizielle Vertretung zahlreicher Veranstaltungsorganisatoren für Deutschland. Benötigen Sie Kontakte, Übersetzungen oder eine Reisebegleitung? Gern stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular!

Bessere Verkehrsverbindungen über deutsch-polnische Grenze gefordert

Die Bundesländer und Wojewodschaften beiderseits der deutsch-polnischen Grenze fordern deutlich verbesserte Verkehrswege. In einem Forderungskatalog, der auf einem Spitzentreffen der sogenannten Oder-Partnerschaft im Januar 2010 in Potsdam vorgestellt werden soll, sind nach Angaben der «Märkischen Oderzeitung» (Dienstagausgabe) schnellere Schienenverbindungen sowie neue Brücken und Straßen enthalten. Das Blatt beruft sich dabei auf ein Arbeitspapier, das mehr als zwei Dutzend Infrastrukturprojekte enthalte. Bei den Straßenprojekten würden neue Oderquerungen nördlich von Schwedt, bei Küstrin-Kietz sowie zwischen Frankfurt und Eisenhüttenstadt als vordringlich genannt. Polen habe zudem angekündigt, die fehlenden Abschnitte der Autobahn zwischen Frankfurt (Oder) und Warschau bis zur Fußball-EM 2012 fertigzustellen. Die Fahrzeit mit dem Zug von Berlin über Cottbus nach Wroclaw (Breslau) soll dem Papier zufolge von heute über sechs auf unter drei Stunden verkürzt werden. Die Verbindung Berlin-Szczecin (Stettin) müsse für Geschwindigkeiten von bis zu 160 Kilometern pro Stunde ausgebaut und nach Gdansk (Danzig) sowie ins Baltikum weitergeführt werden. Weiterentwickelt oder neu eingerichtet werden sollen Regionalverbindungen von Berlin nach Gorzow (Landsberg), zwischen Berlin, Frankfurt und Zielona Gora (Grünberg) sowie von Cottbus nach Zielona Gora. An der maßgeblich von Brandenburg initiierten «Oder-Partnerschaft» beteiligen sich auch Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Berlin sowie die vier westpolnischen Wojewodschaften Westpommern, Lebuser Land, Großpolen und Niederschlesien. Quelle

Radtouren in Polen – Termine 2010

ib_08Viele Radfreunde haben schon auf die Termine für Radtouren in Polen im Jahr 2010 gewartet. Diese stehen nun auf der Internetseite von Schönes-Polen bereit. Es kann ausgewählt werden zwischen geführten Radtouren und individuellen Radtouren. Geführte Radtouren finden in der Gruppe statt und werden durch einen Reiseleiter begleitet, individuelle Radtouren kann man schon ab 2 Personen buchen. Man radelt auf vorgegebenen Strecken und gestaltet seinen Tagesablauf weitgehend selbst. Neu hinzugekommen sind Fahrradtouren in die Baltischen Länder (Estland, Lettland und Litauen) sowie eine Tour in "Polen und der Ukraine" welche sehr Interessant ist. Lassen Sie sich von der herrlichen Landschaft und der wunderschönen Natur in Polen begeistern, das Land per Rad zu erleben gehört wohl zu einem der schönsten Erlebnisse.

Neues Museum erinnert an Flößer

Den Flößern aus der Vorkarpatenregion wird ein eigenes Museum gewidmet. Das Muzeum Polskiego Flisactwa eröffnete kürzlich in Ulanów, einem der wichtigsten Flößereizentren in der heutigen Woiwodschaft Podkarpackie. Es entstand im ehemaligen Wohnhaus eines Flößers und informiert über das entbehrungsreiche Arbeitsleben der damaligen Transportunternehmer. Aus Dutzenden Holzstämmen wurden Flöße gebaut, die über San und Wisła (Weichsel) in die Hansestadt Gdańsk (Danzig) befördert wurden. Nach der Ankunft ging es zu Fuß über Hunderte Kilometer zurück in die Heimat. Originalwerkzeuge und Arbeitsvorrichtungen erzählen ihre Geschichte ebenso wie Transportpapiere, historische Fotografien und die typische Wohneinrichtung einer Flößerfamilie. Ulanów liegt rund 60 Kilometer südöstlich der Renaissancestadt Sandomierz. Von dort brach 1968 letztmals ein Flößer zur Fahrt auf. www.podkarpackie.travel.pl

Polen beliebtestes Land für Busreisen

Das Nachbarland Polen gehört zu den beliebtesten Zielen für deutsche Busreisende. Darauf verwies Jan Wawrzyniak, der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamtes. Nach Angaben des Branchenverbandes RDA nutzten im Jahr 2008 fast 400.000 Deutsche den Reisebus für längere Urlaubsfahrten nach Polen. In der Statistik der beliebtesten Bus-Reiseziele im Ausland habe Polen damit 2008 erneut den dritten Platz nach Italien und Österreich belegt, betonte Wawrzyniak anlässlich des RDA-Workshops. Die Fachmesse der Bustouristik wird vom 4. bis 6. August in den Kölner Messehallen veranstaltet. Insgesamt nutzten im vergangenen Jahr fast sechs Millionen Deutsche den Bus für eine Urlaubsreise von mindestens fünf Tagen. Knapp sieben Prozent von ihnen wählten ein Urlaubsziel in Polen. „Der Reisebus hat für den Tourismus nach Polen nach wie vor eine herausragende Bedeutung“, betonte Verkehrsamtschef Jan Wawrzyniak. „Bei längeren Reisen nach Polen nutzten im vergangenen Jahr mehr als 30 Prozent der Deutschen den Reisebus, hingegen nur 4,6 Prozent das Flugzeug.“ Mehr als 60 Prozent der Reisenden nutzten für längere Polen-Reisen den eigenen Pkw. Insgesamt zählte Polen im vergangenen Jahr rund fünf Millionen deutsche Gäste mit mindestens einer Übernachtung. Zur Busreise-Messe in Köln gab sich der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamtes optimistisch: „Im Jahr 2008 haben wir trotz eines sehr ungünstigen Złoty-Kurses unseren Marktanteil gehalten. In diesem Jahr liegt der Kurs des Złoty um fast 40 Prozent niedriger, dadurch sind Reisen nach Polen für die Deutschen sehr viel preiswerter geworden. Deshalb erhoffen wir trotz der weltweiten Rezession auch weiterhin gute Ergebnisse.“ Dabei sollen auch einige spektakuläre Jubiläen helfen. So feiert Polen 2010 den 200. Geburtstag seines musikalischen Wunderkindes Fryderyk Chopin mit zahlreichen Veranstaltungen und Festivals. Außerdem wird der Oberlandkanal, eine der größten Touristenattraktionen in Masuren, 150 Jahre alt. Außerdem wird 2010 der 750. Jahrestag des Dominikanermarktes in Gdańsk (Danzig) gefeiert, eines der größten Volksfeste in Polen. (FVA Polen) Quelle

Bahnhof von Gliwice wird erneuert

Der historische Bahnhof von Gliwice (Gleiwitz) wird derzeit generalüberholt und modernisiert. Sowohl das Bahnhofsgebäude aus den 1920er Jahren als auch die Bahnsteige und Tunnel werden künftig besser an die Bedürfnisse von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen angepasst sein. Architektonische Barrieren sollen verschwinden, die Kassenfenster werden tiefer gelegt, es werden Fahrstühle und Rolltreppen eingerichtet sowie Orientierungslinien für Sehbehinderte in den Boden eingelassen. Auch das Fahrgastinformationssystem soll auf den neuesten Stand gebracht werden. Elektronische Anzeigetafeln werden die in die Jahre gekommenen mechanischen Anzeigen ersetzen. Vollkommen erneuert werden die Bahnsteige, die zudem eine Überdachung bekommen sollen. Während die Arbeiten am Bahnhofsgebäude bis Jahresende abgeschlossen sein sollen, wird die Erneuerung von Gleis- und Schienenanlagen noch bis Mitte 2016 andauern. www.gliwice.eu

Unterkategorien

Events 106

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn