Das Polen-Netzwerk ist ein Netzwerk von Polen-Spezialisten rund um das Thema Tourismus in Polen. Neben Angeboten für Planer von Gruppenreisen aus Deutschland, neuen touristischen Zielen und Events sowie besonders interessanten Tipps bietet das Polen-Netzwerk besonders individuelle Lösungen für individuelle Anforderungen. Dazu gehören die Vermittlung von Reisen und Unterkünften sowie die Durchführung von Unternehmens-Events. Unser Angebot richtet sich hauptsächlich an Professionals wie Organisatoren von Vereins- oder Eventreisen sowie Reisejournalisten. Auch ist das Polen-Netzwerk die offizielle Vertretung zahlreicher Veranstaltungsorganisatoren für Deutschland. Benötigen Sie Kontakte, Übersetzungen oder eine Reisebegleitung? Gern stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular!

Deutschland und Polen werben gemeinsam

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) und die Polnische Organisation für Tourismus (POT) haben ihre Zusammenarbeit intensiviert: Bereits im März dieses Jahres hatten Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, und Rafał Szmytke, Präsident der POT, im Rahmen der Internationalen Tourismus- Börse in Berlin einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet, der jetzt umgesetzt wird. Insbesondere wird die Kooperation zwischen den grenznahen Regionen intensiviert, um sie touristisch beispielsweise durch neue grenzüberschreitende Projekte weiter zu entwickeln und ihre Bekanntheit sowie das positive Image weltweit zu fördern. Die Vermarktung erfolgt über verstärkte Werbung im deutschen und polnischen Markt sowie mittels einer engen Zusammenarbeit in den Auslandsmärkten, zum Beispiel durch die gemeinsame Teilnahme an Messen und Roadshows. So produziert die DZT derzeit bereits den fünften Werbefilm, der deutsch-polnische Destinationen in beiden Ländern vermarktet. Um das Marketing weiter zu verfeinern, neue Zielgruppen zu identifizieren und das touristische Angebot auf die Bedürfnisse der Reisenden auszurichten, tauschen die Vertragspartner relevante Marktforschungsdaten aus. Darüber hinaus unterstützt das „Nationale Tourist Board“ Deutschlands die POT bei den Vorbereitungen für die UEFA EURO 2012, die in Polen und in der Ukraine ausgetragen wird. Ein anderer Schwerpunkt sind die Städte- und Kulturreisen mit der Vermarktung der 45 UNESCOWelterbestätten in Deutschland und Polen. „Durch die vertraglich geregelte Kooperation haben die Länder Polen und Deutschland die Vorreiterrolle im europäischen Markt bei der Umsetzung neuer touristischer Strategien und Verbünde übernommen. Damit fördern wir nicht nur den Gedanken eines vereinigten Europas, sondern stärken auch unsere Position im härter werdenden Wettbewerb der touristischen Destinationen“, so Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT. Quelle

Mit Wizz Air von Memmingen nach Kattowitz

Ab dem 22. September startet der osteuropäische Billigflieger eine Flugverbindung vom Allgäu Airport in die polnische Metropole. Zweimal wöchentlich, dienstags und samstags, bedient die Airline mit einem A320 einen der wichtigsten Wirtschaftstandorte Polens. Im Winter wird Kattowitz ab Memmingen drei Mal wöchentlich zu erreichen sein.  Laut Ralf Schmid, Sprecher der Geschäftsleitung des Allgäu Airport, plant Wizz Air Memmingen langfristig zu seinem süddeutschen Standort auszubauen. Bisher fliegt das Unternehmen von Köln-Bonn, Frankfurt-Hahn und Dortmund. www.wizzair.com

Neue Flug- und Autobahnverbindungen nach Polen

Ab dem 14. August besteht eine direkte Autobahnverbindung von Dresden über Wrocław (Breslau) nach Kraków (Krakau). Ab dem 1. November bekommt die touristische Hauptstadt Polens auch eine direkte Flugverbindung mit Düsseldorf. nach Kraków mit dem Auto… Am 14. August wurde auf der polnischen Autobahn A 4 (Görlitz - Breslau) die letzte Lücke zwischen dem deutsch-polnischen Grenzübergang Ludwigsdorf (Anschluss zur deutschen A 4) und Krzyżowa (Kreisau) in Niederschlesien geschlossen. Mit der Freigabe des 52 Kilometer langen Abschnittes gibt es ab sofort eine direkte Autobahnverbindung von Frankfurt/M. über Erfurt und Dresden nach Breslau und weiter nach Krakau (ca. 520 Kilometer). Die Benutzung des neuen Abschnitts bleibt bis voraussichtlich Ende 2010 gebührenfrei. Die A 4 wird auch von Krakau in Richtung Osten verlängert. Im Herbst soll das 20 Kilometer lange Teilstück zwischen dem bisherigen Autobahnende bei Wieliczka (östlich von Krakau) und Szarów geöffnet werden. Bis zur Fußball-EM 2012, die in Polen und der Ukraine stattfindet, soll die A 4 um weitere 230 Kilometer bis zur ukrainischen Grenze bei Korczowa ausgebaut werden. Damit wären auch die ostpolnischen Städte Tarnów, Rzeszów und Przemyśl an das europäische Autobahnnetz angeschlossen. …und mit dem Flugzeug Ab dem 1. November 2009 fliegt Air Berlin nonstop von Düsseldorf nach Kraków (Krakau). Abflug ist in Düsseldorf montags bis freitags um 10.20 Uhr, samstags um 10:40 Uhr und sonntags um 13.55 Uhr. Air Berlin verkehrt bereits seit einigen Monaten regelmäßig zwischen Berlin und Krakau. One-way-Tickets gibt es schon ab 29 Euro. Mehr: www.airberlin.com Quelle: www.polen.travel

Basketball-EM in sieben Städten Polens

Das sportliche Großereignis des Jahres ist für Polen die EuroBasket 2009. Die Basketball-Europameisterschaft der Herren wird im September ausgetragen. 15 Mannschaften, darunter der Gastgeber Polen, haben sich für das Turnier bereits qualifiziert. Auch Deutschland ist dabei. Der 16. Teilnehmer wird im August ermittelt. Die EuroBasket in Polen beginnt mit den ersten Vorrundenspielen am 7. September. Die Spiele der vier Gruppen werden in der Hauptstadt Warszawa (Warschau) sowie in Gdańsk (Danzig), Poznań (Posen) und Wrocław (Breslau) ausgetragen. Die deutsche Mannschaft trifft dabei in Gdańsk auf Russland, Lettland sowie den noch zu ermittelnden 16. Teilnehmer des Wettbewerbs. Die vier Hallen bieten Platz für 4.000 bis 6.000 Besucher. Die Spiele des Halbfinales werden vom 11. bis 16. September in den beiden Städten Bydgoszcz (Bromberg) und Łódź ausgetragen. Bei einem Weiterkommen müsste die deutsche Mannschaft in Bydgoszcz antreten. Die dortige moderne Multifunktionhalle fasst 8.000 Zuschauer. In Łódź können bis zu 11.000 Zuschauer die Spiele in der gerade fertiggestellten Multifunktionshalle verfolgen. Die Finalrunde beginnt am 17. September in der schlesischen Metropole Katowice (Kattowitz). Am Abend des 20. September wird dort der neue Europameister ermittelt. Spielort ist die wegen ihrer originellen Form auch Untertasse (Spodek) genannte Multifunktionshalle. Sie fasst 11.500 Zuschauer. Zum offiziellen Reiseveranstalter für die EuroBasket wurde das Warschauer Incomingbüro Orbis Travel bestimmt. Das Büro organisiert für ausländische Fans die gesamten Reisen zur EM – von Anreise, Transfers und Übernachtung bis zu den Tickets und Begleitprogrammen. Angebote für Individualgäste in den Spielorten der EM gibt es unter: http://eurobasket.orbistravel.pl Allgemeine Informationen zur Basketball-EM: www.eurobasket2009.org Quelle: www.polen.travel

Gewinner des T-Shirt’s und Basecap’s vom Team Tyskie

DSC00076Der Gewinner von T-Shirt und Basecap von Tyskie steht fest, gewonnen hat Kirsten F. aus Hamburg. Das Team Tyskie und wir vom Team Schoenes-Polen und Polen-Netzwerk sagen Herzlichen Glückwunsch nach Hamburg und viel Spaß mit dem Gewinn.

Unterkategorien

Events 106

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn