Krakauer Busbahnhof wurde vergrößert

Nach weniger als zweijähriger Bauzeit ist die Erweiterung des zentralen Busbahnhofs in Kraków (Krakau) nun abgeschlossen.
 
Der Bau, der zu den am meisten frequentierten Omnibusbahnhöfen Europas zählt, ist jetzt komplett barrierefrei. Das Oberdeck wurde um sechs neue Haltepunkte mit einer Gesamtfläche von rund 1.300 Quadratmetern erweitert. Somit verfügt der Busbahnhof derzeit über insgesamt 38 Haltepunkte. Verbessert wurde auch die Anbindung an den benachbarten Krakauer Hauptbahnhof sowie dessen Parkhaus. Die Erweiterung zehn Jahre nach der Eröffnung war nötig geworden, weil der Busbahnhof mit rund 1.250 Bewegungen täglich an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen war. Künftig werden über 1.400 Busbewegungen pro Tag möglich sein. Die Kosten für die Maßnahmen beliefen sich auf umgerechnet etwa fünf Millionen Euro.

Erstes Theatermuseum Polens in Breslau

Polens erstes Theatermuseum wurde heuer in Wrocław (Breslau) eröffnet. Die neue Abteilung des Städtischen Museums ist dem langjährigen Leiter des Breslauer Pantomimentheaters, Henryk Tomaszewski, gewidmet. Er zählt gemeinsam mit Jerzy Grotowski, dem ehemaligen Leiter des Theaters Laboratorium, zu den bedeutendsten Theaterschaffenden im Breslau der Nachkriegszeit. Deren Schaffen bildet auch einen Schwerpunkt der Ausstellung. Zu den Sammlungen des Museums gehören nicht nur Theaterplakate und Requisiten, den Besuchern soll auch ein Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs ermöglicht werden. Entstanden ist das Museum im ehemaligen Südflügel des königlichen Schlosses, in dem sich einst die Schlossküche befand. Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg war der Flügel vom Rest des Barockgebäudes getrennt. Bei den Instandsetzungsarbeiten kam auch ein historisches Deckengewölbe zum Vorschein, das wiederhergestellt werden konnte.


www.visitwroclaw.eu

Warschau mit dem Fahrrad erkunden

Noch in diesem Jahr will die polnische Hauptstadtregion mit dem weiteren Ausbau der Radwegesysteme beginnen. In einem ersten Schritt werden rund 330 Streckenkilometer für Radler neu entstehen oder modernisiert. Bis 2023 sollen in Warszawa (Warschau) und 34 Anrainergemeinden insgesamt über 1.100 Kilometer neue Fahrradtrassen zur Verfügung stehen.

Derzeit bietet allein die polnische Hauptstadt 490 Kilometer Radwege. Zum 1. März soll das städtische Radverleihsystem „Veturilo" erweitert werden. Nutzern stehen dann 316 zusätzliche Leihstationen mit insgesamt 4.660 neuen City-Bikes zur Verfügung. Davon sind zehn Stationen mit rund 100 E-Bikes sowie sechs Stationen mit Kinderfahrrädern ausgerüstet. „Veturilo" wurde überwiegend in Stadtvierteln: Praga Północ und Praga Południe, Śródmieście, Wola und Ochota verstärkt – dort wurden die meisten Neustationen eröffnet.

"Veturilo" feierte im vergangenen Jahr fünfjähriges Jubiläum und verzeichnete in dieser Zeit fast zwei Millionen Leihvorgänge. www.veturilo.waw.pl
Informationen über die Stadt: www.warsawtour.pl

In Danzig (Gdansk) wird eine Touristenlinie eingerichtet

Die rund 75 Minuten lange Tour beginnt am Targ Weglowy (Kohlenmarkt) und soll zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rechts- Alt- und Niederstadt führen. Touristen erhalten beim Einstieg einen Audioführer, der in sieben verschiedenen Sprachen angeboten wird, darunter auch auf Deutsch. Die Busse mit offenem Dach bieten Platz für 30 Personen, davon ist ein Stellplatz für Rollstühle oder ähnliche Hilfsmittel reserviert. Bis Oktober werden die Fahrzeuge täglich von 9 bis 19 Uhr alle 30 Minuten durch die historische Innenstadt fahren. Fahrgäste können für 45 Zloty (ca. 10 Euro) eine 24-Stunden-Fahrkarte erwerben und nach Belieben an einer der insgesamt über 20 Haltestellen zu- oder aussteigen. www.visitgdansk.com

Mit airberlin ab Mai täglich nach Danzig ab Berlin Tegel

Im Zuge der Neuausrichtung baut airberlin, ihr Berliner Drehkreuz zum Beginn des Sommers mit einem täglichen Nonstop-Flug nach Danzig weiter aus. Der erste Flug in die polnische Küstenstadt startet am 4. Mai 2017. Abflug in Berlin ist von montags bis sonntags um jeweils 13.15 Uhr und Landung in Danzig um 14.20 Uhr. Der Flug aus Danzig startet um 14:50 Uhr  und landet in Berlin-Tegel um 15:55 Uhr (alle Zeiten Lokalzeit). Die Strecke wird ganzjährig mit einer Bombardier Q400 bedient. 
 
„Polen ist traditionell ein wichtiger Markt für airberlin. Durch die neue Nonstop-Verbindung von Berlin nach Danzig ab Mai 2017 werden wir unsere Position auf dem polnischen Markt weiter festigen und freuen uns, mit Warschau, Krakau und Danzig jetzt wieder Flüge zu den drei wichtigsten polnischen Flughäfen anbieten zu können“, so Thomas Winkelmann, CEO airberlin.

Tomasz Kloskowski, CEO Flughafen Danzig sagt: „Wir freuen uns sehr, airberlin und ihre Gäste wieder in Danzig begrüßen zu dürfen. In nur einer Flugstunde sind beide Metropolen mit ihren lebendigen Kulturszenen, einer spannenden Historie und ihrem vielseitigen Sehenswürdigkeiten wieder schnell und komfortabel miteinander verbunden.“ 
Darüber hinaus profitieren Reisende aus Danzig über das airberlin Drehkreuz in Berlin-Tegel von täglichen Anbindungen und kurzen Umsteigezeiten an die Langstrecke nach New York und Abu Dhabi.
 
airberlin fliegt seit 26. März 2017 mit vier täglichen Frequenzen 28 Mal pro Woche jeweils von Berlin-Tegel nach Krakau und Warschau. Damit erhöht die Airline das Flugangebot im Vergleich zum Vorjahressommer von drei auf vier Flüge pro Strecke pro Tag. Fluggäste stehen Dank der zusätzlichen Flüge deutlich mehr Anschlussverbindungen zur Verfügung.      

Ab Anfang Mai 2017 werden darüber hinaus die beiden kalifornischen Destinationen San Francisco und Los Angeles mit drei beziehungsweise vier Flügen pro Woche neu ins Programm ab Berlin aufgenommen. Auch diese sind an die Krakau- und Warschau-Flüge angebunden.
 
Insgesamt bietet airberlin im Sommerflugplan 2017 84 Nonstop-Flüge pro Woche zu acht Zielen in den USA an: New York (JFK), Boston, Orlando (neu), Miami, Fort Myers, Chicago, Los Angeles, San Francisco. 
 
Zusätzlich sind die Danzig-Flüge in das innerdeutsche und europäische Streckennetz von integriert, so dass sich Fluggäste ab Danzig via Berlin zahlreiche Destinationen mit airberlin bequem erreichen können. 
 
Tickets können auf www.airberlin.com, telefonisch unter 0180 6 - 334 334 (dt. Festnetz: 0,20 € pro Anruf /  dt. Mobilfunknetz: max. 0,60 € pro Anruf) und im Reisebüro gebucht werden.
 
Über airberlin
Als eine der größten europäischen Netzwerk-Airlines setzt airberlin auf ein hochfrequentes Angebot an Inlandsflügen sowie auf Verbindungen zwischen zahlreichen wichtigen europäischen Städten und den Drehkreuzen Berlin-Tegel und Düsseldorf. Von den Drehkreuzen aus bietet die Fluggesellschaft darüber hinaus Langstreckenflüge in die USA, die Karibik und den Nahen Osten. airberlin beförderte im Jahr 2016 insgesamt 28,9 Millionen Fluggäste und verfügt über eine der modernsten und ökoeffizientesten Flotten Europas. airberlin ist Mitglied in der Luftfahrtallianz oneworld®, Mitbegründer von Etihad Airways Partners und strategischer Partner von Etihad Airways, die 29,21 Prozent der Anteile an airberlin hält. Mehr als 4 Millionen Reisende sind Mitglied in airberlins Vielfliegerprogramm topbonus.

Quelle: airberlin.com
Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn