Breslau startet mit großer Winterfiesta ins Kulturhauptstadt Jahr 2016

Mit einer großen Winterfiesta will man in Wrocław (Breslau) das Jahr als Europäische Kulturhauptstadt Wrocław (Breslau) eröffnen und dabei die niederschlesische Metropole zum Kochen bringen. Am Wochenende vom 15. bis 17. Januar sind dazu rund 100 Veranstaltungen in der ganzen Stadt geplant. Höhepunkt ist eine spektakuläre Performance, die vom britischen Künstler Chris Baldwin, einem der acht Kuratoren des Kulturhauptstadtjahres, vorbereitet wird.

Unter dem Titel „Przebudzenie“ (Erwachen) ist eine spektakuläre Parade durch die Stadt geplant. Aus vier verschiedenen Teilen Breslaus werden sich am Sonntag, den 17. Januar, vier überdimensionale Figuren in Bewegung setzen, die den Geist der Innovation, der Religion, des Wiederaufbaus und der Flut verkörpern sollen und unterwegs von der wechselhaften Geschichte der Stadt erzählen. Begleitet werden die Figuren von Bürgern der Stadt und zahlreichen Künstlern. Auf dem historischen Marktplatz, dem Rynek, werden die vier Züge zusammenkommen und die vier Figuren sich vereinen. Die historischen Gebäude des Marktplatzes werden Teil der Performance, an der sich mehr als 1.300 Künstler und 200 Chorsänger beteiligen werden. Lichtinstallationen und gigantische Bühnenbildner erwarten die Besucher.

Viele weitere Veranstaltungen sind an dem Wochenende in der ganzen Stadt geplant. So können Besucher Feuerinstallationen auf der Oderinsel Wyspa Słodowa (Vordere Bleiche) erleben. Bereits am 15. Januar wird in der Galeria Awangarda eine Ausstellung mit Skulpturen und Grafiken des baskischen Künstlers Eduardo Chillida eröffnet. Damit will Breslau eine Brücke in die zweite Europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2016, das spanische San Sebastián, schlagen. Einen Tag später wird im Architekturmuseum eine Ausstellung zum 25-jährigen Jubiläum des Mies-van-der-Rohe-Preises eröffnet, in der man die Höhepunkte der europäischen Architekturgeschichte der vergangenen Jahrzehnte nacherleben kann. Unter dem Titel „Museum der Träume“ lädt das Breslauer Nationalmuseum am gleichen Tag zu einer Performance der österreichischen Regisseurin Jacqueline Kampfmüller ein, die in neun Räumen des Museums ausgewählte Kunstwerke mit Hilfe von Schauspielern und Tänzern in Szene setzen möchte.

Eine Hommage an die ehemalige griechische Kulturministerin Melina Mercouri, auf deren Initiative die Kulturhauptstädte Europas entstanden sind, bildet das dreitägige Projekt „Mercouri/Xenakis“. Am 15. und 17. Januar werden im neuen Nationalen Musikforum Werke des griechischen Komponisten Iannis Xenakis aufgeführt, außerdem wird dort eine Ausstellung mit Fotografien über Melina Mercouri gezeigt. Mit der Musik von Xenakis setzen sich auch verschiedene Künstler im Audiovisuellen Technologiezentrum CETA auseinander.

Doch nicht nur Kulturinteressierte aus ganz Europa werden an dem Wochenende Mitte Januar auf Breslau blicken. Denn zeitgleich mit der Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres beginnt in Polen auch die Handball-Europameisterschaft der Männer. Breslau ist einer der vier Austragungsorte. Die Teams von Deutschland, Spanien, Schweden und Slowenien treffen dort in der Vorrunde aufeinander. Am 16. Januar hat Deutschland in der legendären Jahrhunderthalle sein Auftaktmatch gegen Spanien zu bestreiten. Die gute Nachricht für alle Sport- und Kulturliebhaber: Trotz der großen Ereignisse ist das Angebot in Unterkünften in Breslau Mitte Januar noch groß und die Preise sind moderat.
Informationen über das Programm des Kulturhauptstadtjahrs unter www.wroclaw2016  

Festival für deutsch-polnische Jugendkultur in Görlitz

flyer_fokus09_webVom 11. bis 13. September lädt FOKUS 2009 nach Görlitz ein. Und das Festival für deutsch-polnische Jugendkultur bietet auf das Gelände des Alten Schlachthofes ein buntes und spannendes Programm mit jeder Menge junger Kunst und Kultur, Streetart und Funsport, Information, Unterhaltung und guter Musik. Los geht’s am Freitag mit dem 2. MoKJa Bandcontest. Sieben Bands aus der Region haben sich angemeldet und werden die Festivalbühne rocken. Am Samstag warten dann Streetart und Graffiti, Breakdance, Skateboarding, Parkour, BMX und Bike Trial, Visuals und Filmvorführungen, ein Multimedia Workshop, der Markt der Ideen, ein Kinderland und vieles mehr auf Aktive und Besucher. Dazu gibt es drei Tage lang gute Musik von Indie und Alternative über Reggae und Funk bis Minimal Techno und Elektronica – live und vom Plattenteller. Zu den Höhepunkten von FOKUS 2009 gehören dabei sicher die Auftritte von Feindrehstar und Fisz Emade Tworzywo am Freitag und von Popular Damage am Samstag. Popular Damage springen genau wie das FOKUSfestival regelmäßig über Grenzen. Die drei Musiker pendeln regelmäßig zwischen ihren Heimatorten Manchester und Berlin und tanzen mit ihrer Musik auf dem immer breiter werdenden Grat zwischen Electro und Rock, Samples und Gitarre, Disko und Livegig. Gleiches gilt für die Jenaer Band Feindrehstar, die in Bigbandstärke mit Drumkit, Percussion, Rhodes, zwei Bläsern, Bass und DJ-Sampling einen erfrischenden Mix aus Hip-Hop, Bossa, Funk, Jazz und Weltmusik präsentieren. Eine Mischung, die bereits mit dem „Creole Weltmusik Preis" ausgezeichnet wurde. FISZ rappt in Polens erster Liga. Chillig und cool wie nur Hip Hop sein kann. Erst eroberte er von Warschau aus ganz Polen, jetzt wird er zusammen mit seinem Bruder EMADE und der Band TWORZYWO auch in Deutschland für Furore sorgen. Und was wäre da naheliegender, als beim FOKUS 2009 in Görlitz zu starten? Der Eintritt zum Festival ist an allen Veranstaltungstagen bis 22 Uhr frei! Das komplette Programm und weitere Informationen gibt es online unter www.fokusfestival.eu  

Chopin-Festival in Duszniki Zdrój (Bad Reinerz)

Vom 7. bis 15. August 2009 findet das Chopin-Festival statt: Wie jedes Jahr bietet die schöne Kurstadt Duszniki Zdrój (Bad Reinerz) wieder ein spannendes Programm für alle Chopin-Freunde. Die Tradition des Festivals gibt es seit 1946, das alljährlich an den Aufenthalt des Künstlers im Kurbad erinnert.

Chopin hielt sich als sechzehnjähriger vier Wochen lang für eine Kur in Bad Reinerz auf, und gab dort zwei Wohltätigkeitskonzerte für Waisenkinder. Daran erinnernd werden im Veranstaltungszeitraum täglich mehrere hochklassige Konzerte stattfinden. Im Vorfeld werden Meisterkurse für junge Pianisten angeboten.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite der Veranstaltung:

Messetrio Gesundheitsmesse, 50+ aktiv und Wellness+ in Berlin

Zum ersten mal findet in diesem Jahr das Messtrio bestehend aus Gesundheitsmesse, Messe 50+ aktiv und Wellness+ in Berlin auf dem Messegelände am Funkturm statt. Die Messe öffnet am 02.10. und Endet am 04.10.2009 um 18 Uhr, es werden mehr als 20000 Besucher für dieses Wochenende erwartet. Interessierte Besucher haben Freitag bis Sonntag in der Zeit  von 10 - 18 Uhr die Möglichkeut sich über aktuelle Wellness und Gesundheitsangebote zu informieren. Auch das Team von Schoenes Polen ist in Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter Geovita aus Polen auf der Messe präsent und wird Angebote rund um den Wellness Urlaub in Polen präsentieren. Besucher finden den Informationsstand von Schoenes-Polen und Geovita in der Halle 21b am Stand 163. Wenn sie nach günstigen Angeboten für einen Urlaub in Polen suchen, dann schauen sie mal auf Summertrex.de. Dort können sie direkt beim Reiseveranstalter buchen und sparen somit viel Geld.

Polnische Aussteller auf der ITB Berlin

Polen präsentiert sich mit neuen Angeboten auf der Reisemesse ITB Berlin vom 4. bis 8. März 2015. Zu einer Reise durch Polen laden zahlreiche Aussteller während der weltgrößten Tourismusmesse in die Halle 15.1 ein. Besucher können dort ein modernes Land mit einer reichen Tradition erleben und die polnische Gastfreundschaft genießen. Neben den polnischen Woiwodschaften sind auch zahlreiche Reiseveranstalter sowie Anbieter aus der Gesundheitsbranche vertreten. Die ersten drei Tage vom 4. bis 6. März sind den Fachbesuchern vorbehalten, am Sonnabend, den 7. und Sonntag, den 8. März 2015 können sich auch alle anderen Interessierten Anregungen für ihre nächste Reise nach Polen holen und sich über neue Angebote informieren. Die ITB Berlin ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Tickets können bereits vorab online erworben werden. Der Tagesausweis für Fachbesucher kostet online 35, der Dauerausweis 50 Euro (an der Tageskasse liegen die Kosten bei 52 bzw. 75 Euro). Privatbesucher zahlen online 12, an der Kasse 15 Euro für ein Tagesticket. Infos zum Programm: www.itb-berlin.de

Teile mit DeliciousTeile mit DiggTeile mit FacebookTeile mit Google PlusTeile mit StumbleuponTeile mit TechnoratiTeile mit TwitterTeile mit LinkedIn